Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Members aahke Geowissenschaften im Dialog: Informationsseite Geothermie

Geowissenschaften im Dialog: Informationsseite Geothermie

erstellt von aahke zuletzt verändert: 17.11.2016 12:08 — abgelaufen

Geothermie als alternative Energie in Bremen: planeterde im Gespräch mit Diplom-Geologe Dr. Björn Panteleit

Björn Panteleit PortraitDie Zusatzkosten für eine Geothermieanlage, zusätzlich zur eigentlichen Heizung, hängen zum einen vom Energiebedarf eines Gebäudes und zum anderen von seinem Standort ab. Für die Bohrung sollten Interessierte Investitionskosten in einem Rahmen zwischen 3500 und 8000 Euro einkalkulieren. Mit einer solchen Anlange können bis zu 80% der benötigten Energie aus Erdwärme gewonnen werden, wobei die restlichen 20% für die Stromgewinnung genutzt werden, mit der die Erdwärmepumpe betrieben wird. „Da eine Kilowattstunde Strom teurer ist als eine Kilowattstunde Gas, kommt es dennoch zu einer Einsparung der Betriebskosten von 60 Prozent“, erklärt Dr. Panteleit, Geothermie-Experte am Geologischen Dienst für Bremen.

Wie weit sich der Einbau einer Geothermieanlage lohnt, hängt stark von den Öl- und Gaspreisen ab. Mit Blick auf die gegenwärtige Entwicklung der Energieträger und bei einer maximalen Betriebsdauer von 25 Jahren, rechnet sich der Betrieb einer Erdwärmesonde nach acht bis zehn Jahren, so die Prognose des Bremer Experten. Und bei korrektem Einbau der Sonden sind diese quasi ewig haltbar.

Die Motivation der Anleger, auf diese umweltfreundliche und erneuerbare Energieversorgung umzusteigen, wird obendrein vom Staat belohnt. Abhängig von der Gebäudegröße und der Effektivität der Anlage, fördert die Bundesregierung im Rahmen des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG) den Bau von Erdwärmesonden. Zuschüsse in Höhe von 1500 bis 2000 Euro pro Anlage sind möglich. Bisher kommen Geothermiesonden vor allem in Neubaugebieten zum Einsatz und versorgen große Industriekomplexe im Raum Bremen mit Energie.

Kontakt bei Anfragen:

Geologischer Dienst für Bremen (GDfB)

Leobener Straße MARUM

28359 Bremen

Tel: 0421 - 218-659-11

Fax: 0421 - 218-659-19

E-Mail:info@gdfb.de

Web: www.gdfb.de

Informationen und Radiobeiträge über Geothermie auf den Webseiten von Radio Bremen (http://www.radiobremen.de/magazin/umwelt/energie/erdwaerme/)

Informationen rund um das Thema Geothermie, Quelle: Geologischer Dienst für Bremen (PDF)

GeoEnergieBremen Info-Flyer (PDF)