Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Members Holger Kroker Objekte für Dezember 2006
Artikelaktionen

Objekte für Dezember 2006

Eine Ebene höher
Tara in der Arktis
Die französische Yacht "Tara" dient "Damocles" als schwimmende Messstation.
Eisschollen klein
Der Nordpol liegt inmitten eines eisbedeckten Ozeans, dessen Eisdecke in jüngster Zeit während des Sommers immer löchriger wird.
Elefantenfußgletscher in Grönland
Ein Gletscher ergießt sich aus einem Bergdurchbruch in halbkreisförmiger Symmetrie.
Aerogelspur eines Kometenkörnchens
Im Aerogel der Sammelbehälter von "Stardust" zogen die Körnchen des Kometen "Wild 2" charakteristische Spuren.
Treffen von Komet und Sonde
So trafen sich nach Vorstellung eines Künstlers im Januar 2004 die Nasa-Sonde "Stardust" und der Komet "Wild 2".
Peter Tsou und Aerogel
Der Nasa-Forscher Peter Tsou vom JPL zeigt einen Würfel aus Aerogel
Körneruntersuchung
Unter hochreinen Bedingungen wurden die Kometenkörner in zahlreichen Labors untersucht.
Komet Wild 2 von Stardust aus gesehen
So erschien "Wild 2" der Nasa-Sonde "Stardust, als sie sich ihm näherte.
Herbst in New England
Zusätzliche Wälder in höheren Breiten, wie hier in den New England-Staaten der USA mindern nicht unbedingt die Klimaerwärmung.
Wälder und der Temperaturanstieg
Die Wälder haben einen starken Einfluß auf die Temperaturentwicklung. Bild a zeigt die Steigerungen bei einer komplett bewaldeten Erde, Bild b die Steigerungen, wenn die mittleren Breiten bewaldet wären, Bild c zeigt die Veränderungen der Rückstrahlkraft durch die Wälder.
Tropischer Regenwald
Wälder in tropischen Breiten können einen Beitrag zur Begrenzung des Temperaturanstiegs leisten.
Bryozoen
Bryozoen oder Moostierchen gerieten am Ende des Ordoviziums unter Druck.
Nautilus
Die Nautiloideen, hier ein späteres Fossil, beherrschten im Ordovizium die Meere.
Dunkleosteus
Dem Panzerfisch Dunkleosteus war im Devon kein anderer Meeresbewohner gewachsen.
Asteroideneinschlag Kreide-Tertiär
Ein Asteroideneinschlag soll an der Grenze zwischen Kreide und Tertiär die Dinosaurier ausgelöscht haben.
Lycaenops
Lycaenops, ein Therapside
Mount St. Helens 1980
Fast der gesamte Gipfel des Mount St. Helens wurde bei seinem gewaltigen Ausbruch 1980 weggesprengt.
Mount St. Helens 1980, klein
Fast der gesamte Gipfel des Mount St. Helens, wurde bei seinem gewaltigen Ausbruch 1980 weggesprengt.
Brachiopoden fossil
Brachiopoden, hier Exemplare aus dem Perm, gehörten einst zu den prominentesten Lebewesen.
Pangäa
Für etliche Millionen Jahre war alles Festland zum Riesenkontinent Pangäa vereint.
Lingula klein
Der einzige Brachiopode, der das Massenaussterben am Ende des Ordoviziums überstand: Lingula, ein lebendes Fossil.
Lingula
Der einzige Brachiopode, der das Massenaussterben am Ende des Ordoviziums überstand: Lingula, ein lebendes Fossil.
Alpengletscher und Klimawandel (Senckenberganlage 25; 60325 Frankfurt/Main, von 10.12.2006 16:00 bis 10.12.2006 17:30)
Der Klimawandel lässt Europas Gletscher verschwinden. 2050 könnte nur noch eine Handvoll übrig sein. Der emeritierte Geographieprofessor Gernot Patzelt aus Innsbruck berichtet über den jüngsten Wissensstand zum Schicksal der Eisfelder. Der Vortrag findet im Rahmen der Senckenberg Wintervorträge statt.
Eiskalt (Adenauerallee 160; 53113 B, von 14.01.2007 11:00 bis 14.01.2007 13:00)
Die Pole gehören zu den unwirtlichsten Lebensräumen der Welt und dennoch gibt es dort zahllose Lebewesen. Eine Führung im Museum König gibt zum Beginn des Internationalen Polarjahrs einen Einblick.
Görlitzer Kinderakademie (abwechselnd Hochschule und Museum; Görlitz, von 12.01.2007 16:00 bis 12.01.2007 16:45)
In sechs Veranstaltungen von Januar bis Juni 2007 werden Kinder spielerisch an die Naturkunde herangeführt. Das Projekt der Hochschule Zittau/Görlitz und des Naturkundemuseums Görlitz wird von der VEOLIA-Stiftung und der "Sächsischen Zeitung" unterstützt.