Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Members holgerkroker 0803
Artikelaktionen

0803

Eine Ebene höher
Auf Skiern über das Grönlandeis (Rathausfestsaal, Prinzipalmarkt 8 - 10, 48143 Münster, von 10.03.2008 20:00 bis 10.03.2008 21:30)
Professor Wilfried Korth, Technische Fachhochschule Berlin, gibt in seinem Abendvortrag Einblicke in die Klimawandelforschung auf den grönländischen Gletschern. Der Vortrag findet im Rahmen der Deutschen Polartagung statt.
Glen Canyon Dam
Für drei Tage wurden die Schleusen des Glen-Canyon-Dams geöffnet und gewaltige Wassermengen in den Grand Canyon geleitet.
Glen Canyon Dam, klein
Für drei Tage wurden die Schleusen des Glen-Canyon-Dams geöffnet und gewaltige Wassermengen in den Grand Canyon geleitet.
Innenminister öffnet Damm
US-Innenminister Dirk Kempthorne öffnet die Schleusen des Glen-Canyon-Damms.
Grand Canyon
Karte des Grand Canyon
Grand Canyon Panorama
Tief eingeschnitten fließt der Colorado durch den Grand Canyon.
Grand Canyon aus der Luft
Die berühmteste Schlucht der Welt.
Grand Canyon aus der Luft, groß
Die berühmteste Schlucht der Welt.
Grand Canyon Nahaufnahme
Bis zu 1800 Meter tief hat sich der Fluß in das Colorado-Plateau eingeschnitten.
Grand Canyon Idylle
Spektakuläre Aussichten bietet der Grand Canyon.
Der weiße See
Wie eine weiße Fläche liegt der El'Gygytgyn-See in der braunen Tundra.
Bohren im Eis, klein
Bohren im sibirischen Frühjahr ist kein Zuckerschlecken.
Bohren im Eis
Bohren im sibirischen Frühjahr ist kein Zuckerschlecken.
Aufbau El'Gygytgyn-See
Geologischer Aufbau des El'Gygytgyn-Sees.
Bohrfloß
Im Sommer ist der El'Gygytgyn-See eisfrei.
Bohrfloß vor Ort
Mit einem Floß untersuchten die Geologen den See im Sommer.
Bohren auf Eis
Bei pfeifendem Wind errichteten das Team die Bohranlage auf dem Eis.
Bohren auf Eis, klein
Bei pfeifendem Wind errichteten das Team die Bohranlage auf dem Eis.
Logo El'Gygytgyn-Bohrprojekt
Logo des ICDP-Projektes im El'Gygytgyn-See.
Palau-Fossil
Das umstrittene Fossil von der palauanischen Insel Orrak.
Urmenschen - Eine Spurensuche (Staatliches Museum für Naturkunde, Erbprinzenstraße 13, 76133 Karlsruhe, von 27.03.2008 09:30 bis 05.10.2008 17:00)
Blick zurück in die Geschichte des Menschen.
Die Evolution der Augen (Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart, Am Löwentor, 70191 Stuttgart, von 10.04.2008 19:15 bis 10.04.2008 20:30)
Wie haben sich die Augen entwickelt, welche Wege sind die unterschiedlichen Tiergruppen gegangen.
San-Andreas-Verwerfung, neu
Die San-Andreas-Verwerfung zieht sich durch den größten Teil des US-Bundesstaates Kalifornien.
Klima und Mensch in der Sahara (Linden-Museum, Hegelplatz 1, 70174 Stuttgart, von 02.05.2008 20:00 bis 02.05.2008 21:30)
Seit vielen Tausend Jahren leben Menschen in der Sahara. Wie Ausgrabungen zeigen, schwankte das Siedlungsgebiet im Laufe der Zeit sehr stark.
Peter Herzig
Professor Peter Herzig ist Direktor des IFM-Geomar in Kiel.