Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Members huenken BMBF Projekte METRO

METRO

erstellt von huenken zuletzt verändert: 05.07.2012 07:03

Projekt:
METRO
Methan und Methanhydrat im Schwarzen Meer: Strukturanalyse, Quantifizierung und Dynamik des Methan-Reservoirs

Laufzeit:
01.10.2004 bis 31.12.2007
Koordinator:
Prof. Dr. G. Bohrmann

Universität Bremen, FB Geowissenschaften (Allgemeine Geologie/Marine Geologie)
Klagenfurter Straße
28359 Bremen
Projektpartner:
Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel (GEOMAR)

Technische Universität Berlin, Institut für Land- und Seeverkehr (ILS)

Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung Bremerhaven

Universität Göttingen, Geowissenschaftliches Zentrum

Universität Hamburg, Institut für Biogeochemie und Meereschemie

Programm:
Sonderprogramm GEOTECHNOLOGIEN
Themenschwerpunkt: Methan im Geo-/Biosystem
Ziele:
Im Verbundprojekt METRO werden interdisziplinäre Untersuchungen zum Ursprung, der Verteilung und der Struktur sowie zur Dynamik von oberflächennahen Gasen und Methanhydraten durchgeführt. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Interaktionen der Gase und Gashydrate mit dem Sediment und dem darüberliegenden Meerwasser gerichtet. Beste Bedingungen für diese Untersuchungen bietet das Schwarze Meer. Gashydrate und freies Methangas in Oberflächensedimenten stellen wichtige Parameter bei der Quantifizierung und der Einschätzung der Rolle von Methan im globalen Kohlenstoffkreislauf dar. Die drei geplanten Forschungsfahrten in dieses Gebiet und zahlreiche Laboruntersuchungen sollen bessere Erkenntnisse über die Rolle des Methans liefern. Entscheidende Bedeutung für die Forschungsarbeiten haben die, mit Druckkammern ausgestatteten Probennehmer (Autoklavgeräte), die Computertomographie (Teilprojekt 1) und die neue entwickelten gasdichten Hälterungsgefäße für Laborversuche (Teilprojekt 2). Diese Methoden ermöglichen eine direkte Messung des in situ vorhandenen bzw. in den Experimenten gebildeten Methangases und des Hydrats. Videogeführte und akustische Methoden zur Meeresgrundkartierung und -charakterisierung (Teilprojekt 3) sowie Porenwasseruntersuchungen und Ratenbestimmungen (Teilprojekt 4) vervollständigen das Programm.
Ergebnisse & Veröffentlichungen:
Das Forschungsprojekt METRO baut auf dem ebenfalls vom BMBF im Rahmen des Sonderprogramms GEOTECHNOLOGIEN geförderten Vorgängervorhaben OMEGA auf. Die publizierten Ergebnisse des OMEGA-Projektes finden Sie hier.