Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Members huenken BMBF Projekte ARGO

ARGO

erstellt von huenken zuletzt verändert: 05.07.2012 07:21

Projekt:
ARGO
Array for Real-time-Geostrophic Oceanography

Laufzeit:
01.01.2004 bis 31.12.2007
Koordinator:
Dr. J. Fischer

Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel (GEOMAR)
Dienstgebäude Westufer
Düsternbrooker Weg 20
24105 Kiel
Projektpartner:
Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung (AWI)

Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH)

Programm:
Meeresforschungsprogramm der Bundesregierung (1993)
Themenschwerpunkt: Globale Systemforschung
Ziele:
Das Projekt “Untersuchungen zu Zirkulation und Wassermassen-Anomalien mit profilierenden Floats im tropischen Atlantik - ARGO-TROPAT“ verfolgt zwei wesentliche Ziele, nämlich einen substantiellen Beitrag zum internationalen ARGO Programm im gesamten tropischen Atlantik zu liefern und zweitens den zusätzlichen Informationsgewinn des ARGO Programms in einer Machbarkeitsstudie bezüglich der wissenschaftlichen und klimarelevanten Fragen im tropischen Atlantik zu bewerten und zu nutzen. Dies sind insbesondere Fragen zu Zirkulation und Ausbreitung von Wassermassenanomalien, die im Rahmen von CLIVAR und anderen internationalen Programmen bearbeitet werden.

Dazu sollen profilierende Tiefendrifter (Typ APEX oder PROVOR) eingesetzt werden, die mit den tiefen Wassermassen driften und die in zeitlichen Intervallen von 10 Tagen zur Oberfläche aufsteigen, auf dem Weg an die Oberfläche Temperatur und Salzgehaltsprofile messen und diese anschließend über Satellit (ARGOS) absetzen.

Die Ergebnisse werden zur Evaluierung des ARGO Beitrags zu Fragen der Ozeanzirkulation und der Rolle des Ozeans im Klimasystem beitragen (wissenschaftliche Verwertung).
Ergebnisse & Veröffentlichungen: Informationen zu Ergebnissen und Veröffentlichungen können der ARGO-TROPAT Webseite entnommen werden.