Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Members huenken BMBF Projekte MADURA-Monitoring

MADURA-Monitoring

erstellt von huenken zuletzt verändert: 26.07.2011 12:51

Projekt:
MADURA-Monitoring
Wasserqualitätsmanagement in tropischen Küstenregionen mit Hilfe automatisierten Messtechnologien

Laufzeit:
01.10.2006 bis 30.09.2009
Koordinator:
Manfred Koch

-4H-Jena engineering GmbH
Mühlenstr. 126
07745 Jena
Projektpartner:
Helmholtz-Zentrum Geesthacht, Zentrum für Material- und Küstenforschung

Zentrum für marine Tropenökologie Bremen (ZMT)

Programm:
Meeresforschungsprogramm der Bundesregierung (1993)
Themenschwerpunkt: Meeresforschungstechnik
Ziele:
Mit Hilfe einer BMBF-Förderung durch das Ref. 623 wurde ein auf der MERMAID-Technologie basierende Flussüberwachungsstation entwickelt, als Muster aufgebaut und im Brantas-Fluss in Betrieb genommen.

Dieses System soll für die Anwendung im tropischen Meerwasser weiterentwickelt werden. Die Entwicklung und Anwendung automatisierter Gewässergütekontrolltechnologie in den Küstengewässern der Madurastraße, Java, Indonesien, und der Transfer des erforderlichen Know-hows zum kontinuierlichen Betrieb sind die Hauptziele dieses Verbundvorhabens.

In Frage kommende stationäre Trägersysteme wie z. B. Bojen und Messmasten sollen mit einem Niedrigenergiesystem und modernen Messkomponenten bestückt werden, so dass Offshore Untersuchungen über mehrere Jahre mit geringem Wartungsaufwand autark durchgeführt werden können. Die umweltrelevanten Daten sollen aufgezeichnet, an eine zentrale Landstation gesandt und in ein Gewässergütekontrollkonzept einfließen.

Da der Einsatz des Systems in einem tropischen Küstengewässer vorgesehen ist, müssen für das Trägersystem und die Sensorik ein spezielles Antifoulingkonzept entwickelt, umgesetzt und getestet werden, dass an die Begebenheiten tropischer Meere angepasst ist. Außerdem soll die Datenübertragung an die vorhandene Infrastruktur angepasst und weiter entwickelt werden.