Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Members huenken BMBF Projekte ConDyke

ConDyke

erstellt von huenken zuletzt verändert: 18.06.2015 09:08

Projekt:

ConDyke: Einfluss von konkaven und konvexen Knicken im Deichlängsprofil auf die Freibordermittlung von See- und Ästuardeichen

Laufzeit:

01.06.2015 bis 31.05.2018

Koordination:

Prof. Dr.-Ing. Holger Schüttrumpf

RWTH Aachen, Lehrstuhl und Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft

Mies-van-der-Rohe-Straße 17
52056 Aachen

Projektpartner:

Leibniz Universität Hannover, Franzius-Institut für Wasserbau, Ästuar- und Küsteningenieurwesen

Programm:

BMBF Rahmenprogramm Forschung für nachhaltige Entwicklung (FONA3)

Themenschwerpunkt:

Küstenforschung

Ziele:

Ziel der Arbeiten ist die Ermittlung des Einflusses von Krümmungen in der Deichlängsachse auf Wellenauflauf und Wellenüberlauf an Ästuar- und Seedeichen auf Grundlage experimenteller und numerischer Untersuchungen. An einem geneigten Deich (Einbau in einem Wellenbecken) mit flexibler Krümmung sollen sowohl der Einfluss konkaver als auch konvexer Krümmungen durch uni- und multidirektionale Seegangsbelastungen untersucht werden. Ferner werden non-lineare Transformationsprozesse zwischen Deichfuß und Wellenauflauf erfasst, um ein grundlegendes Prozessverständnis der Wechselwirkungen zwischen dieser speziellen Bauwerkskonfiguration und dem eingehenden Seegang zu ermitteln. Bemessungsrelevante Rückschlüsse zur Verbesserung der Dimensionierung und konstruktiven Ausbildung von Deichkrümmungen sollen erzielt werden.

Eine numerische Simulation der Versuchskonfiguration ist vorgesehen. Hieraus werden ein grundlegend neues Prozessverständnis und eine Wirkungsanalyse des Wellenauflaufs und Wellenüberlaufs an der konvex bzw. konkav gekrümmten Seite von Küsteneichen erwartet. Bemessungsrelevante Rückschlüsse zur Verbesserung der Dimensionierung und konstruktiven Ausbildung von Deichkrümmungen sollen erzielt werden. Die Untersuchungen sollen mit lang- und kurzkämmigem Seegang für typische naturähnliche Wellenspektren durchgeführt werden.

Das numerische Modellverfahren wird zur Berechnung der komplexen hydraulischen Prozesse am Deich führen und planenden Instituten zur Verfügung gestellt. Empfehlungen zu konstruktiven Details und Ausführungen im Hinblick auf die Linienführung sollen erfolgen.

Projektwebseite:

Weitere Informationen finden sich auf den Webseiten des KFKI.