Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Members huenken BMBF Projekte MAPS

MAPS

erstellt von huenken zuletzt verändert: 22.12.2010 11:05

Projekt:
MAPS-IR
Entwicklung, Validierung und Ersteinsatz eines auf Infrarot-Sensoren basierenden Systems zur automatischen Detektion von Walen im Umfeld von Schiffen und Plattformen
Laufzeit:
01.10.2008 bis 30.09.2013
Projektleiter:
Dr. Olaf Boebel

Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung (AWI) Bremerhaven
Bussestr. 24
27570 Bremerhaven
Programm:
BMBF Rahmenprogramm »Forschung für nachhaltige Entwicklungen« (2009)
Themenschwerpunkt: Meeresforschungstechnik
Ziele:
Ziel des Vorhabens ist es, eine 360°-IR-Kamera zu beschaffen und deren Installation auf FS POLARSTERN zu realisieren. Mit Hilfe dieser Technologie soll eine problemoptimierte, automatisierte Mustererkennung für eine optimale Lösung zur Identifikation von Walen gefunden werden. Hintergrund ist, dass es seit längerem international breit gefächerte Bestrebungen existieren (z. B. ASCOBAMS, ACCOBAMS, OSPAR, EU, UNO), die den Einsatz von hydroakustischen Methoden sowohl in nationalen als auch in internationalen Gewässern reglementieren und ihre Genehmigung davon abhängig machen, dass negative Auswirkungen auf die präsenten marinen Säugern vermieden werden, z. B. durch Abschalten der Geräte. Voraussetzung für die Umsetzung solcher Auflagen ist eine kontinuierliche und zuverlässige Beurteilung der Situation. Das setzt eine qualifizierte Beobachtung des Schiffs/Tätigkeitsumfelds über lange Zeiträume voraus.

Auf der Grundlage eines zwischen Umweltbundesamt (UBA) und AWI geschlossenen "Memorandum of Understanding" ist ein gemeinsames Projekt vom BMU initiiert worden, dass zur Lösung des o. g. Sachverhaltes beitragen soll.

Das vorliegende Vorhaben ist ein eigenständiger Beitrag des BMBF zu dem generellen Anliegen der Walerkennung durch die Bereitstellung und Montage der IR-Kamera und Unterstützung bei der Bildauswertung.

Das BMBF setzt damit ein deutliches Zeichen zur Zusammenarbeit mit dem UBA, um eine umweltverträgliche F&E-Lösung zur Detektion von marinen Säugern in Polargebieten zu entwickeln.