Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Members huenken BMBF Projekte WTZ Russland – BENEFICIAL

WTZ Russland – BENEFICIAL

erstellt von huenken zuletzt verändert: 24.07.2017 07:52

Projekt:

WTZ Russland – BENEFICIAL: Biogeographie der NW Pazifischen Fauna: Eine Grundlagenstudie für die Einschätzung von Arteneinwanderungen in den Arktischen Ozean in Zeiten rapiden Klimawandels

Laufzeit:

01.06.2017 bis 31.05.2020

Koordination:

Prof. Dr. Angelika Brandt

Universität Frankfurt a. M., Institut für Ökologie, Evolution und Diversität
Max-von-Laue-Str. 13
60438 Frankfurt

Programm:

Küsten-, Meeres- und Polarforschung für Nachhaltigkeit (MARE:N)

Themenschwerpunkt:

Wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit mit Russland

Ziele:

Im Rahmen der langjährigen bilateralen Zusammenarbeit zwischen den deutschen und russischen Projektleitern fanden in den vergangenen sechs Jahren vier große Expeditionen mit russischen und deutschen Forschungsschiffen statt. Ziel dieser Expeditionen war es, die Biodiversität, die Biogeographie und die Verhaltensweisen der in der Bodenzone lebenden Organismen in verschiedenen Tiefseegebieten des NW-Pazifiks zu untersuchen und zu vergleichen. Im Rahmen des hier vorgeschlagenen Projektes soll eine fundierte biogeographische Grundlagenstudie unter Einbeziehung der Ergebnisse der Forschungsexpeditionen sowie durch das Hinzuziehen internationaler Expertise durchgeführt werden. Es sind zwei Expertenworkshops geplant in denen weitere bisher noch nicht veröffentlichte biologische Daten aus der Region zusammengetragen werden sollen. Als Ergebnis der Studien soll ein Buch über die Biogeographie der NW-Pazifischen Faunen veröffentlicht werden. Weiterhin dient die Publikation als Grundlage und Maßstab für Vorhersagen potenzieller Arten-Invasionen bei Rückgang des Arktischen Meereises. Es wird davon ausgegangen, dass die Daten der Biogeographie von Schlüsselorganismen der NW-pazifischen Fauna bereits Hinweise über den Klimawandel im Zusammenhang mit der Veränderung der Biogeographie und der möglichen Invasion von Arten in den zentralen Arktischen Ozean liefern.