Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Members redaktion Koordinierungsbuero GEOTECHNOLOGIEN 02_2007
Artikelaktionen

02_2007

Eine Ebene höher
CHEROKEE in Kürze
Das deutsche ROV ist sehr viel kleiner als sein knallroter Kollege QUEST und wiegt gerade mal soviel, wie dieser als maximale Zuladung tragen kann. Großes Plus des CHEROKEE ist die für seine geringe Baugröße vergleichsweise hohe Nutzlast von 60 Kilogramm - fast ein Viertel seines Gesamtgesichts.
Jason II / Medea in Kürze
Der Name deutet es bereits an: Jason II / Medea treten nur im Team auf. Die amerikanischen Tauchroboter arbeiten in bis zu 6500 Metern Tiefe, wobei Medea die Rolle eines Assistenten zufällt.
QUEST in Kürze
Das ROV QUEST ist der einzige deutsche Tauchroboter, der auch noch 4000 Meter Tiefe die Ozeane erforschen kann - übrigens die größte Tiefe, die je ein kommerzieller Arbeitsroboter mit elektrischem Antrieb erreicht hat. Er wiegt etwas mehr als drei Tonnen, die von sieben besonders leisen, kernlosen Elektromotoren durch die Tiefsee manövriert werden.
Victor 6000 in Kürze
Das französische ROV gehört mit 4,5 Tonnen Gewicht zu den schwereren Tauchrobotern, kann dafür aber auch tiefer tauchen als die meisten. Und selbst in seiner maximalen Einsatztiefe von 6000 Metern kann es mehrere Tage lang arbeiten.