FS M.S. Merian: Indischer Ozean II

257 Meeresboden-Vermessungsstunden später ist das Team wieder erfolgreich im Hafen von Port Louis eingetroffen. Die reibungslose Zusammenarbeit an Bord beeinflusste die Explorationsarbeiten sehr positiv, sodass die Wissenschaftler auf vielversprechende ...

Wir haben ihn heutzutage mit dem Handy immer dabei: den Kompass. Er zeigt uns zu jeder Zeit und an jedem Ort die Nordrichtung der Erde an und ist die bekannteste Erfahrung zum Magnetfeld der Erde. Dass hinter dem Magnetfeld aber viel mehr als nur ein Kompass ...

Dass kleine Dinge durchaus sehr viel Größeres bewegen können, ist schon gar nichts Neues mehr. Genauso verhält es sich in der Meeresforschung, da millimetergroße, abgestorbene Foraminiferen Aufschluss über gewaltige Umwelt- und Klimaveränderungen geben ...

In der Meeresforschung und ganz speziell in der Erforschung des Meeresbodens spielen autonome Geräte eine bedeutende Rolle. Auch das Team der Maria S. Merian wird im Rahmen seiner Exploration von einem Roboter begleitet. Dass dieser sich aber deutlich von ...

Nach gut drei Wochen an Bord sind die Arbeiten im Lizenzcluster #1 zum Großteil abgeschlossen. Trotz der anhaltenden suboptimalen Wetterbedingungen konnten die Explorationen am Meeresboden auch in der vergangenen Woche weitestgehend problemlos fortgesetzt ...

Die "Schwarzen Raucher" spielen bei der Exploration von Ulrich Schwarz-Schampera und seinem Team eine entscheidende Rolle, da sie die wichtigste Quelle für große Metallmengen an Zink, Kupfer und Blei bilden. Gleichzeitig werden mit ihnen bestimmte ...

Wir begegnen ihnen jeden Tag: Metallen jeglicher Art. Dass sie sich auch in den Meeren finden lassen, ist daher keine große Überraschung. Im Rahmen ihrer Forschungsarbeiten zu "Schwarzen Rauchern" sind Ulrich Schwarz-Schampera und sein Team auf Kupfer, Zink ...

Das Ziel des Teams der Maria S. Merian ist, heiße und metallreiche Lösungsaustritte am Meeresboden aufzuspüren. Die entstehenden Trübeströme können jedoch aufgrund der dünnen Konzentration bei der Mischung mit dem Meerwasser nur schwer erkannt werden. Daher ...

Die Zeit vergeht wie im Flug und trotz des Wetterumschwungs und stärkerer Winde lassen sich Ulrich Schwarz-Schampera und sein Team nicht unterkriegen. Sie konnten weitere vielversprechende Entdeckungen machen und haben zudem vergangene Woche erstmals einen ...

Der Begriff "Partikel" ruft bei den meisten Menschen ein Bild von etwas ganz Kleinem hervor. Ihre Existenz ist jedoch enorm wichtig und spielt besonders für die Meere eine große Rolle. In einem Exkurs zu Partikeln erklärt das Team der Maria S. Merian wie die ...

Die Erkundungen im südlichen Indischen Ozean gehen voran. Bei Untersuchungen an der Meeresbodenoberfläche sieht sich das Team der MARIA S. MERIAN vor eine Herausforderung gestellt, die nicht leicht zu überwinden scheint. Doch das BGR-System HOMESIDE und das ...

Das Team unter der Leitung von Ulrich Schwarz-Schampera stellt im Umfeld des Lizengebietes im Indischen Ozean unter anderem Messungen zu Wärmestrom und Wärmestromdichte an. Um zu erfahren, was genau das ist und wie das Team bei der Messung vorgeht, berichtet ...

Nach einer arbeitsamen ersten Woche wurde nun mit dem dort verzeichneten Erfolg in die zweite gestartet. Neben der Sicherstellung von Schwerelotkernen und Wärmestrommessungen, konnte das Team unter anderem eine im vergangenen Jahr installierte Sedimentfalle ...

Das Forschungsschiff (FS) Maria S. Merian ist nun seit gut einer Woche im Indischen Ozean unterwegs. Nachdem alle Teilnehmer problemlos am Hafen Port Louis in Mauritius eingetroffen sind und die bereitgestellten Geräten getestet wurden, ging es vergangene ...

Zu Besuch bei schwarzen Rauchern: Auf der Suche nach den Rohstoffen der Zukunft erforschen Ulrich Schwarz-Schampera von der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) und sein Team die Tiefen des Indischen Zentralrückens. Drei Wochen lang werden ...