Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite News Im Jahr 2005 feiert das Alfred-Wegener-Institut sein 25-jähriges Bestehen und den 125. Geburtstag des deutschen Geophysikers und Polarforschers Alfred Wegener

Im Jahr 2005 feiert das Alfred-Wegener-Institut sein 25-jähriges Bestehen und den 125. Geburtstag des deutschen Geophysikers und Polarforschers Alfred Wegener

erstellt von redaktion zuletzt verändert: 23.08.2007 14:21

Aus diesem Anlass führt das Institut ein Jahresprogramm mit Vorträgen, Ausstellungen und Filmen für die Öffentlichkeit durch.

Seit seiner Gründung setzt das Alfred-Wegener-Institut auf den Dialog mit der Öffentlichkeit. Die Transparenz der Wissenschaft steht auch im Jubiläumsjahr im Mittelpunkt. Die Veranstaltungen sind in einem Programmheft zusammengestellt, das in Bremerhaven und Bremen ausliegt. Außerdem kann es unter der Telefonnummer 0471/4831-1143 bestellt oder als PDF-Datei herunter geladen werden. Einen Programmüberlick gibt die Website des AWI.

Highlights sind die allgemeinverständlichen Vorträge der Reihe "Eis und Meer - Forschung am Alfred-Wegener-Institut", die in Bremerhaven und in Bremen stattfinden. Am 25. Juni kann bei dem Tag der offenen Tür "25 Jahre Forschung in Eis und Meer" das Alfred-Wegener-Institut und am 26. Juni das Forschungsschiff Polarstern in Bremerhaven besichtigt werden. Wissenschaft verknüpft sich mit Kunst und Kultur in der Fotoausstellung "POLAR/BLICKE: Mit der Polarstern ins ewige Eis" in Bremerhaven und Bremen. Anlässlich des 125. Geburtstags von Alfred Wegener am 1. November präsentiert das Alfred-Wegener-Institut die Filmreihe "Forschung und Abenteuer im Eis - Alfred Wegener im Film".

Seit 1980 widmet sich das Alfred-Wegener-Institut mit seinen Standorten in Bremerhaven, Potsdam, Helgoland und Sylt der Erforschung der Arktis, der Antarktis sowie den Meeren der gemäßigten sowie hohen Breiten. Mit 770 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das Alfred- Wegener-Institut die größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung im Lande Bremen. Sechs Forschungsschiffe, fünf Stationen und zwei Flugzeuge ermöglichen den Wissenschaftlern interdisziplinäre Arbeiten auf den Meeren und in den extremen Lebensräumen der Polarregionen.

Das Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung forscht in der Arktis, Antarktis und den Ozeanen der gemäßigten sowie hohen Breiten. Es koordiniert die Polarforschung in Deutschland und stellt wichtige Infrastruktur wie den Forschungseisbrecher Polarstern für die internationale Wissenschaft zur Verfügung. Das Alfred-Wegener-Institut ist eines der fünfzehn Forschungszentren der Helmholtz-Gemeinschaft, der größten Wissenschaftsorganisation Deutschlands.

Quelle: AWI