Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite News Modellierung von Erdrutschen und Archive der Paläoumwelt - DFG richtet neue Forschergruppen ein

Modellierung von Erdrutschen und Archive der Paläoumwelt - DFG richtet neue Forschergruppen ein

erstellt von redaktion zuletzt verändert: 23.08.2007 14:24

In diesen interdisziplinären Gruppen arbeiten mehrere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zusammen an einer besonderen wissenschaftlichen Fragestellung. Mit der auf sechs Jahre angelegten Förderung verfolgt die DFG das Ziel, die Zusammenarbeit herausragender Forscher zu fördern und neue Arbeitsfelder an Universitäten zu etablieren.

Die Forschergruppe "Kopplung von Strömungs- und Deformationsprozessen zur Modellierung von Großhangbewegungen" an den Universitäten Stuttgart, Berlin und Potsdam entwickelt Modelle zum besseren Verständnis von hydrologischen, hydraulischen und bodenmechanischen Prozessen bei Erdrutschen, fließenden Hangbewegungen und Fels- oder Bergstürzen unter Wasser.

Im Zentrum der in Heidelberg ansässigen Forschergruppe "Datierte Speläotheme: Archive der Paläoumwelt" steht die Untersuchung grundlegender Mechanismen, die das Wachstum und die Zusammensetzung von Kalksinter in Höhlen, den so genannten "Speläothemen" kontrollieren. Die Forscher erhoffen sich dadurch neue Erkenntnisse zur Klimageschichte Mitteleuropas, unter anderem Informationen zur Intensität des Niederschlags und zur Temperaturvariabilität in der Vergangenheit.