Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite News Was beeinflusst tatsaechlich die Luftverschmutzung ueber dem Indischen Ozean?

Was beeinflusst tatsaechlich die Luftverschmutzung ueber dem Indischen Ozean?

erstellt von redaktion zuletzt verändert: 23.08.2007 14:31

Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts fuer Chemie weisen betraechtliche Belastung der Atmosphaere in den Monsunuebergangszeiten nach.

Mit einer Kombination von Satellitenbeobachtungen und Computermodellierung haben Forscher des Mainzer Max-Planck-Instituts fuer Chemie die Luftverschmutzung durch Stickoxide ueber dem Indischen Ozean untersucht.

Sie konnten nachweisen, dass die Luft ueber dem zentralen Indischen Ozean in der suedlichen Hemisphaere keineswegs immer so rein ist, wie es bei frueheren Messungen waehrend der Wintermonsunzeit beobachtet wurde.

Vielmehr fanden sie waehrend der Monsunuebergangszeiten betraechtliche Verschmutzungen durch aus Afrika und Suedostasien stammende Luftmassen. Das am staerksten belastete Gebiet ist der Golf von Bengalen, der durch den Ausstoss von Schadstoffen aus Indien und Suedostasien sowie aus China beeinflusst wird.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden sie hier.

Pressemitteilung der Max-Planck-Gesellschaft zur Foerderung der Wissenschaften e.V., 25.08.2004