Projekte

BMBF-Projektförderung

Die Forschungsförderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ist zweigleisig ausgerichtet. Neben der direkten Förderung von Forschungseinrichtungen stellt das BMBF Mittel für die Durchführung zeitlich begrenzter Forschungsprojekte zur Verfügung. Nachfolgend findet sich eine Übersicht zur BMBF Projektförderung in der Küsten-, Meeres- und Polarforschung, den Geowissenschaften und der Wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit (WTZ).

Das BMBF fördert Projekte im Bereich der Meeresforschung, die sich zum Beispiel mit der Versauerung des Meerwassers, mit Austauschvorgängen zwischen Ozean und Atmosphäre oder der Veränderlichkeit der Ozeanzirkulation befassen. Außerdem unterstützt das Ministerium Vorschungsvorhaben in den Polarregionen, insbesondere in der Arktis, die zum besseren Verständnis der arktischen Prozesse beitragen. Schwerpunktmäßig gefördert werden hier Projekte, die sich mit Veränderungen in marinen und terrestrischen Bereichen der Polargebiete im Laufe der Zeit und deren Auswirkungen auf Umwelt und Ökosysteme befassen.

Zu den Projekten aus dem Bereich "Küsten-, Meeres- und Polarforschung"

Die Geowissenschaften erforschen alle Bestandteile des Erdsystems. Dies umfasst den gesamten Planeten vom Erdinneren über die Erdoberfläche bis hinauf in die Atmosphäre und schließt auch Wechselwirkungen mit Ökosystemen ein. Sie beschäftigen sich sowohl mit Fragen zum grundlegenden Prozessverständnis als auch mit anwendungsnahen Themen. Dabei sind die Auswirkungen menschlichen Handelns auf das Erdsystem von besonderer Bedeutung. Die Förderung des BMBF umfasst ein weites Spektrum aus dem Bereich der terrestrischen und marinen Geowissenschaften sowie der geowissenschaftlichen Erdbeobachtung.

Zu den Projekten aus dem Bereich "Geowissenschaften"

Ein wichtiges Instrument der Forschungsförderung des BMBF ist die Unterstützung internationaler Forschungsprojekte im Rahmen der wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit (WTZ). Wesentliche Ziele des WTZ sind die Beteiligung an internationalen Forschungsprogrammen zur Lösung globaler Probleme, die Verbesserung bilateraler Beziehungen, der Zugang zu interessanten Forschungsregionen und die politische Stabilisierung und Aufbauhilfe für Schwellen- und Entwicklungsländer, aber auch Themen wie Technologieexport und Markterschließung, insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen.

Zu den Projekten aus dem Bereich "Wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit"

Bild: PT DLR/BMBF

Die Projektförderung ist ein flexibles strategisches Steuerungsinstrument, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) insbesondere für kurz- bis mittelfristige Forschungsziele im Rahmen klar definierter Förderschwerpunkte eingesetzt wird.

Aktuelle Ausschreibungen und Förderschwerpunkte des BMBF in den Bereichen Geowissenschaften, Küsten-, Meeres- und Polarforschung sowie WTZ finden sich auf der Webseite "Förderinitiativen" des Projektträgers Jülich (PtJ).

Informationen zur Beantragung von Forschungsprojekten entnehmen Sie bitte der PtJ-Webseite "Hinweise zur Antragstellung".