Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Vermischtes Bildung Studium / Uni Experten für Geoinformation an der TFH Berlin ausgebildet

Experten für Geoinformation an der TFH Berlin ausgebildet

erstellt von redaktion zuletzt verändert: 17.11.2016 13:35 — abgelaufen

Geoinformationssysteme, Anwendungen raumbezogener Daten haben Konjunktur. Ihre Anwendung reicht von der Regionalplanung über die Wasserwirtschaft bis zu Anwendungen im Marketing. Als Antwort auf diesen Bedarf werden zunehmend neue Ausbildungen angeboten.

Geoinformationssysteme finden in Versorgungsunternehmen, in der Stadt- und Regionalplanung, der Landnutzung und Wasserwirtschaft, im Umweltschutz und in der Raumplanung sowie im Marketing von GIS-Software und -Datenbeständen neue Anwendungen. Die klassischen Berufsbilder von Vermessung, Kartographie, Geographie und Informatik können die inzerdisziplinären Aufgaben zunehmend schwer lösen. Diese Lücke füllt der berufsqualifizierende Studiengang Geoinformation an der TFH-Berlin.

Das Studium basiert auf fundierten ingenieur- und allgemeinwissenschaftlichen Grundlagen und zeichnet sich durch einen konsequenten Praxisbezug aus. Neben Übungen ist eine 10-wöchige Praxisphase, außerhalb der TFH, zu leisten. Die Studienschwerpunkte liegen in der Erhebung von Raumdaten, im Aufbau und in der Verwaltung von Datenbanken, in der Analyse mit GIS- Methoden, in der Interpretation der Ergebnisse und in der professionellen Darstellung.

Der sechsemestrige Studiengang Geoinformation schließt mit dem Bachelor of Engineering (B.Eng.) ab und ist Zugangsvoraussetzung für ein anschließendes Masterstudium. Interessenten können sich bis zum 15. Juli 2005 bewerben.

Weitere Informationen gibt es in der Studienfachberatung bei Prof. Dr.Ursula Ripke, E-Mail: ripke@tfh-berlin.de oder im Internet unter: http://www.bachelor-geoinformation.de