Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Vermischtes Geoparks Geologie zum „Anfassen“: planeterde stellt sechs nationale Geoparks vor

Geologie zum „Anfassen“: planeterde stellt sechs nationale Geoparks vor

erstellt von aahke zuletzt verändert: 17.11.2016 13:34 — abgelaufen

Nationale Geoparks in Deutschland werden mit dem BMBF-Prädikat "planeterde-Welt der Geowissenschaften ausgezeichnet. Planeterde präsentiert über den Sommer eine neue Artikelreihe „Pack den Geologen-Hammer ein…Auf in den Geopark“, in denen die sechs jüngst prämierten Nationalen Geoparks mit ihren Attraktionen vorgestellt werden.

Meteoriten, die tiefe Narben an der Erdoberfläche hinterlassen, Vulkanausbrüche, riesige Eiszungen, die sich einst über die Kontinente schoben -  oft formten gewaltige geologische Kräfte das Gesicht unserer Erde.  Die bislang 11 nationalen Geoparks Deutschlands repräsentieren Gebiete mit  besonderer geologischer und geowissenschaftshistorischer Bedeutung vereint mit landschaftlicher Schönheit. Jeder Park zeichnet sich durch spezielle Geotope aus, die Interessierten einen Einblick in den inneren Aufbau und die Entwicklungsgeschichte der Erde ermöglichen. Ob durch seltene natürliche oder unter dem Einfluss der menschlichen Siedlungs- und Industriegeschichte geschaffene Gesteinsaufschlüsse oder faszinierende Überbleibsel aus Eiszeitlandschaften – in den Geoparks erleben Besucher Erdgeschichte zum „Anfassen“, zum Beispiel durch öffentliche Angebote wie Wander- und Radtouren oder Ausstellungen.

20. Juni planeterde: Thüringer Wald











Geopark im Thüringer Wald

Sechs Geoparks erhalten BMBF-Prädikat

Im „Jahr der Geowissenschaften 2002“ entstanden, wurden mittlerweile 11 „Nationale Geoparks“ durch die GeoUnion – dem Zusammenschluss aller geowissenschaftlichen Vereinigungen in Deutschland – begutachtet und zertifiziert. Die sechs jüngsten zertifizierten Geoparks werden nun am Mittwoch, den 25. Juli 2008 im Rahmen des UNESCO Global Network of Geoparks mit dem BMBF-Qualitätssiegel „planeterde - Welt der Geowissenschaften“ ausgezeichnet. Übergabeort der Urkunden wird die 3rd. International UNESCO Conference on Geoparks in Osnabrück sein. Für zunächst fünf Jahre erhalten die Parks das Logo planeterde des BMBF als ein Gütesiegel und werden  Mitglied im UNESCO Global Network of Geoparks. www.planeterde.de/geoparks

Pack' den Geologen-Hammer ein

Die ausgezeichneten GeoParks sind die Brandenburger GeoParks „Eiszeitland am Oderrand“  und  „Muskauer Faltenbogen“, „Ries“ in Bayern, „Ruhrgebiet“  in Nordrhein-Westfalen, TERRA. vita in Niedersachsen und „Inselsberg – Drei Gleichen“ in Thüringen. Planeterde präsentiert über den Sommer eine neue Artikelreihe „Pack den Geologen-Hammer ein…Auf in den Geopark“, in denen die sechs jüngst prämierten Nationalen Geoparks mit ihren Attraktionen vorgestellt werden. Denn, warum immer für einen Urlaub in die Ferne schweifen, wenn schöne und geologisch spannende Landschaften quasi vor der eigenen Haustür zu finden sind?


Die prämierten Geoparks:

Eiszeitland am Oderrand

http://www.eiszeitland-am-oderrand.de/

Dieser Brandenburger Geopark zeichnet sich durch seine nahezu vollständig erhaltene Eiszeitlandschaft aus. Von der Endmörane bis zum Urstromtal.

Mehr Information

Muskauer Faltenbogen http://www.muskauer-faltenbogen.de/de/start.html

Der erste länderübergreifende Geopark besticht durch die aufgefaltete bizarre Landschaft der schönsten und am besten untersuchten Stauchendmörane im nördlichen Mitteleuropa. Entstanden ist sie vor ca. 450.000 Jahren. Weiterhin prägen ehemalige Industrien die Bergbaufolgelandschaft.

Mehr Information

Ries

http://www.geopark-ries.de/index.php/geopark/geopark_ries

Dieser bayerische Geopark entstand durch einen heftigen Meteoriteneinschlag in der Erdgeschichte. Die kreisrunde  Formation ist der besterhaltene Krater Europas.

Mehr Information

Ruhrgebiet

http://www.rvr-online.de/geopark/geo_index.php

Das nordrheinwestfälische Ruhrgebiet ist bekannt für Bergbau und Industrie. Im Land der Rohstoffgewinnung zeugen zahlreiche geologische Aufschlüsse von der natürlichen Erdgeschichte und dem menschlichen Einfluß durch die zunehmende Besiedlung dieser Region.

Mehr Information

TERRA.vita

http://www.naturpark-terravita.de/index.php?site

In dem niedersächsischen Geopark rund um  den Teutoburger Wald können Epochen und Phänomene aus 300 Millionen Jahren Erdgeschichte erlebt werden.

Inselsberg-Drei Gleichen

http://www.thueringer-geopark.de/

Gesteine und geologische Aufschlüsse in diesem Thüringer Geopark speigeln die Entstehung- und Entwicklungsgeschichte des einstigen Superkontinents Pangäa wieder. Zu sehen in zahlreichen Schauhöhlen und –bergwerken.


20. Juni planeterde: Muskauer Faltenbogen













So entstand der Muskauer Faltenbogen: eine Eiszunge pflügt sich durch die Erdoberfläche