Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Vermischtes Presse STARDUST bringt die Geschichte des Kosmos auf die Erde

STARDUST bringt die Geschichte des Kosmos auf die Erde

erstellt von redaktion zuletzt verändert: 17.11.2016 13:35 — abgelaufen

Analyse von Kometen- und Sternen-Staub belegt Praedominanz organischer Materie / Deutscher Beitrag auf der NASA-Raumsonde "STARDUST"

CIDA, der "Cometary and Interstellar Dust Analyzer" an Bord der Forschungssonde STARDUST, ist ein Flugzeit-Massenspektrometer, das Ionen analysiert, die beim Auftreffen kosmischer Staubteilchen auf das Instrument entstehen. Die kosmischen Partikel stammen von zwei Quellen, vom Kometen "Wild 2", an dem STARDUST sehr nah vorbeigeflogen ist, und von interstellaren Staubstroemen, die aus den Tiefen des Alls kommend unser Sonnensystem mit grosser Geschwindigkeit durchqueren. Die Messergebnisse zeigen nun, dass der Sternenstaub kondensierte Chinon-Derivate enthaelt, waehrend die Kometenmaterie durch kondensierte Stickstoff-Heterozyklen gekennzeichnet ist. Auf Grund dieser Forschungsergebnisse muessen heutige Vorstellungen ueber die Entstehung der Planeten und Kometen sowie ueber die Entstehung des Lebens auf der Erde ueberdacht werden, da die Kometenmaterie letztlich aus Sternenstaub entstanden ist (Science, 18. Juni 2004). Ihre Entwicklungsgeschichte ist nun empirisch besser zugaenglich, und auf die Bedeutung urspruenglicher katalytischer Prozesse bei der Entstehung des Lebens faellt neues Licht.

Weitere Informationen...