• Geo-Termine des Monats

    Wann, wo, was – die Hotspots der Geowissenschaften im Juli: In Frankreich versammeln sich die verschiedensten Geowissenschaften. Ob bei Fachtreffen der Paläontologie oder Ozeanographie und Meteorologie – spätestens beim europäischen Äquivalent zur AAAS-Tagung kommen sie hier alle ...

    weiterlesen...

    Aus News

  • Luftreiniger und Schmutzpumpe: der indische Monsun

    Um die Wechselwirkung zwischen Luftverschmutzung und dem südasiatischen Monsun zu untersuchen, haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in einer Flugzeugmission 100.000 Kilometer zurückgelegt. Mit an Bord des Forschungsflugzeugs HALO waren auch Messgeräte des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Die Messkampagne koordinierte das Max-Planck Institut für Chemie. Die Mission zeigte ...

    weiterlesen...

    Aus News

  • Antarktis mit natürlichen Schutzmechanismen

    Die große Unbekannte im derzeitigen Klimaexperiment der Menschheit sind die polaren Eisschilde. Schmilzt die dort gebundene Eismasse von rund 30 Millionen Kubikkilometern, steigen weltweit die Meeresspiegel um 63 Meter und der größte Teil der dichtbesiedelten Küstengebiete versinkt. Doch möglicherweise gibt es natürliche Rückkoppelungsmechanismen, die das Abschmelzen verlangsamen. In "Nature" und ...

    weiterlesen...

    Aus Wissen

  • Nordwestpassage für eine Alge

    Die Strömungsverhältnisse im Arktischen Ozean ändern sich. Der Fund einer Mikroalge aus dem Nordpazifik in den Wassern der Framstraße östlich von Grönland zeigt, dass der Klimawandel neue Verbindungswege zwischen den Ozeanbecken schafft. Auf der Jahrestagung der Europäischen Geowissenschaftlichen Union in Wien zeigte ein Ozeanograph aus Southampton, dass sich für Phytoplankton bereits 1998 die ...

    weiterlesen...

    Aus Wissen

  • Komplizierte Einreise

    Der amerikanische Doppelkontinent war die letzte Landmasse, die sich der moderne Mensch erschloss. Dass dies erst nach der jüngsten Eiszeit geschah, ist weitgehend unumstritten, doch das genaue Timing und vor allem der konkrete Ablauf der Einwanderung hat sich als schwer zu lösendes Problem herausgestellt. Zwei Aufsätze in "Science Advances" und "Science" klären jetzt entscheidende Details der ...

    weiterlesen...

    Aus Wissen

  • Erdbebenkatalog reicht 1000 Jahre zurück

    Die Erdbebenmessung mit Hilfe von Instrumenten ist vielleicht gut 150 Jahre alt, viel zu kurz also, um auf dieser Basis das Erdbebenrisiko abzuschätzen. Daher sind die Seismologen dazu übergegangen, die Erdbebenberichte aus historischen Quellen auszuwerten und damit die instrumentelle Überlieferung um etliche Jahrhunderte zu verlängern. Stark von Erdbeben betroffene Staaten wie Italien und Japan ...

    weiterlesen...

    Aus Wissen

  • #5: Spurenmetalle im Ozean

    Aus welchen Quellen gelangen Spurenmetalle wie Arsen und Eisen in das Meerwasser? Und welche Auswirkungen hat dies auf das Leben in den verschiedenen Ozeanstockwerken? Diesen Fragen geht das Fluidchemie-Team im Rahmen der aktuellen Ausfahrt mit dem Forschungsschiff Sonne nach. Wie sie arbeiten, beschreiben sie im neuen Logbuch-Beitrag vom Tonga-Inselbogen. Neben den Fluidchemikern der ...

    weiterlesen...

    Aus Tonga

  • #7: Erste Beprobungsparty

    Wir hatten eine aufregende letzte Woche an Bord der JOIDES Resolution! Ein weiterer Sturm war aufgezogen und hat uns mit bis zu 4,3 Meter hohen Wellen vom Bohren abgehalten. Unser Status war also mal wieder: "WOWing" (waiting on weather). Normalerweise verbringen wir diese Zeit damit unsere vielen Berichte zu schreiben. Diesmal jedoch haben wir sie für unsere erste "Beprobungsparty" genutzt. ...

    weiterlesen...

    Aus Untersee-Vulkan