• Meeresboden kalt produziert

    Zwischen ozeanischen Erdplatten steigt Magma auf, treibt die Platten auseinander, türmt hohe Unterwassergebirge auf und bildet so neuen Meeresboden. Das ist einer der fundamentalen Prozesse, die das Gesicht der Erde ständig verändern. Doch es gibt auch Plattengrenzen, an denen neuer Meeresboden ohne vulkanische Prozesse entsteht, indem Gestein aus dem Erdmantel ungeschmolzen nach oben ...

    weiterlesen...

    Aus News

  • Satellitenmission GRACE Follow-On

    Mit der deutsch-amerikanischen Satellitenmission GRACE-FO ("Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On"), geht die Mission zur Vermessung des Erdschwerefeldes und dessen zeitlicher Änderung in die "Verlängerung". Von 2002 bis 2017 hatte die Vorgängermission GRACE das Erdschwerefeld extrem präzise kartiert. Die dabei gewonnenen Daten helfen beispielsweise dabei, den Verlust von Eismassen ...

    weiterlesen...

    Aus News

  • Brandwolken mit Treibsatz

    Über der westkanadischen Provinz British Columbia sind im vergangenen August rekordverdächtige Brandwolken aufgestiegen. Fünf Waldbrände haben zusammen soviel Auftrieb entwickelt, dass sie Ruß und Asche bis in die Stratosphäre transportierten. Auch über Europa wurde die Partikelwolke gemessen, ihre Wirkungen können mit einem mittleren Vulkanausbruch verglichen werden. Die Waldbrandsaison 2017 ...

    weiterlesen...

    Aus Wissen

  • Roms Geschichte im Grönlandeis

    Forschende aus Großbritannien und den USA haben aus einem Bohrkern vom grönländischen Eisschild eine Chronik der Antike gemacht. In den Schichten des Eises haben sich Bleibelastungen erhalten, die die Intensität des Silberbergbaus in Europa widerspiegeln. In den Abhandlungen der US-Akademie der Wissenschaften berichten sie über ihre Erkenntnisse. Über Jahrhunderte waren die Silberminen in ...

    weiterlesen...

    Aus Wissen

  • Blitzbesuch beim Eisberg

    Mitten im tiefsten antarktischen Winter brach im vergangenen Juli der größte Eisberg der Welt vom Larsen-C-Eisschelf ab. Seither ist die Eisplatte vor der antarktischen Halbinsel nur noch die Nummer fünf unter den antarktischen Schelfeisen, ihr zukünftiges Schicksal ist ungewiss. Ein Forscherteam von der Universität Leeds ist im November 2017 als erste Expedition nach der Kalbung des Eisbergs auf ...

    weiterlesen...

    Aus Wissen

  • Koreanisches Menetekel für die Geothermie?

    Südkorea ist für seine Energieversorgung nahezu vollständig auf Importe angewiesen. Daher hat das Land zahlreiche Projekte gestartet, mit alternativen Energien die Abhängigkeit von auswärtigen Lieferanten zu verringern. Eine dieser Alternativen ist die Geothermie, die ein Pilotprojekt im Südwesten der Halbinsel erkunden sollte. Zwei Monate nach dem Ende der vorbereitenden Arbeiten im ...

    weiterlesen...

    Aus Wissen

  • #9: Ein großes Dankeschön

    Die Expedition M147 ist fast abgeschlossen und die Meteor wieder auf dem Weg zurück in den Hafen von Belém. Für Fahrtleiterin Andrea Koschinsky und die Besatzung neigt sich eine einmalige Zeit dem Ende zu – Anlass, einmal Danke zu sagen. Nachdem ein großer Teil der Expedition nun vorüber ist, ist dies eine gute Gelegenheit, auf einen Bereich der Arbeiten auf dem Forschungsschiff hinzuweisen, ...

    weiterlesen...

    Aus Amazonas

  • #8: Dynamische Stationsplanung

    Auf einer Forschungsexpedition fallen so allerlei Organisationsaufgaben an: Nicht nur die Tagesabläufe für alle Crewmitglieder, die Arbeitszeiten in Laboren und an Deck und die Stationsroute wollen geplant sein, auch die Kommunikation an Bord und mit dem Land bedarf Arbeit. Während M147 ist Fahrtleiterin Andrea Koschinsky für all diese Aufgaben verantwortlich. So mancher mag sich fragen, was ...

    weiterlesen...

    Aus Amazonas