• Munition im Meer zuverlässig finden

    Am Meeresboden, nicht nur in Nord- und Ostsee, liegen Millionen von Tonnen an Altmunition und Sprengstoffen, die dort überwiegend nach dem Ende des 2. Weltkrieges versenkt worden sind. Aufgrund der zunehmenden Umweltgefahren durch Korrosion besteht die Notwendigkeit, diese Altlasten zuverlässig und umweltgerecht zu entsorgen. In dem neuen europäischen Forschungsvorhaben BASTA (Boost Applied ...

    weiterlesen...

    Aus News

  • Mars-Kamera: Beeindruckende Wolkenformationen über Nordpoleiskappe

    Bilder der Stereokamera HRSC zeigen Staubwolken über der Nordpoleiskappe des Mars. Die Kamera betreibt das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Sie umkreist unseren Nachbarplanten an Bord der ESA-Raumsonde Mars Express seit 2004. Beobachtungen aktiver atmosphärischer Prozesse an den Polen des Mars gelingen nur selten und sind daher von großem Interesse für die Wissenschaft. Auch auf ...

    weiterlesen...

    Aus News

  • Atmende Seen unter dem Eis

    Bis vor rund 15 Jahren hielt man die riesigen Eisschilde des antarktischen Kontinents für eine im Grunde lebensfreie Zone. Seither hat sich das Bild differenziert: vor allem unter dem Eis gibt es anscheinend zahlreiche Oasen, in denen mehr oder weniger komplexe Lebensgemeinschaften von Einzellern bis zu primitiven Tieren überwintern. Gemeint sind die subglazialen Seen unter den Eispanzern von ...

    weiterlesen...

    Aus Wissen

  • Tropischer Auslöser für Globale Eiszeitalter

    Das Erdklima ist erstaunlich stabil und während der meisten Zeit ausgesprochen warm. Doch hin und wieder kippt dieser warme Normalzustand in einen wesentlich kühleren, jedoch ebenfalls sehr stabilen Alternativzustand. Während der vergangenen 500 Millionen Jahre war das drei Mal der Fall, und die Menschheit entstand und gedieh genau in einem dieser Eiszeitalter. Was diese Klimaalternativen ...

    weiterlesen...

    Aus Wissen

  • Kabel als Observatorium

    US-Geophysiker haben demonstriert, dass man auch im Meer verlegte Glasfaserkabel mit einem bestimmten Messverfahren in Seismometer verwandeln kann. Eine solche Nutzung würde die Informationslücken, die über die untermeerisch verlaufenden Erdbebenzonen bestehen, ein Stück weit schließen. Die Wissenschaftler berichten in "Science" über ihre Erkenntnisse. Bei der Überwachung von Erdbebenzonen ...

    weiterlesen...

    Aus Wissen

  • Ausbruch an weltgeschichtlichem Datum

    Das Attentat der Verschwörer um Cassius und Brutus auf Caesar gehört zu den Fixpunkten der Weltgeschichte, obwohl seine Folgen eher überschaubar waren: Zur republikanischen Verfassung kehrte Rom nicht mehr zurück und mit Octavian setzte sich die Caesar-Fraktion schließlich doch gegen ihre Konkurrenten durch. Doch der Mord und die erneuten Auseinandersetzungen in seinem Gefolge haben in den Augen ...

    weiterlesen...

    Aus Wissen

  • #7: Kerne, Kerne und noch mehr Kerne!

    Vorgestern, kurz nach 21 Uhr Ortszeit war es dann soweit, der erste Bohrkern kam an Bord. Alle Teilnehmer*innen der Mittag bis Mitternacht-Schicht – Laurel hatte mich eine halbe Stunde vorher geweckt, damit ich diesen Moment nicht verpasse – waren begeistert, als zum ersten Mal die Durchsage "Core on deck" durch das Schiff schallte. Die Technikergruppe eilte hinaus auf den sogenannten Catwalk, ...

    weiterlesen...

    Aus Südpazifik

  • Klimafaktor Wolken

    Am 20. Januar 2020 startet die knapp sechswöchige Feldstudie EUREC4A (Elucidating the role of clouds-circulation coupling in climate). Ziel ist die Überprüfung von Theorien über die Rolle von Wolken und Konvektion für den Klimawandel durch umfangreiche Messungen in der Atmosphäre und im Ozean. Darüber hinaus wird EUREC4A untersuchen, wie feinskalige Merkmale im Ozean – Wirbel und Fronten – mit ...

    weiterlesen...

    Aus Barbados