• HALO-Messkampagne: Klimawandel in der Südhemisphäre

    Spurengase wie Ozon und Wasserdampf sind effektive Treibhausgase und spielen eine wichtige Rolle im Klimawandel. Stoffe wie Flurchlorkohlenwasserstoffe (FCKW), welche die Ozonschicht stark ausdünnen, sind zwar bereits seit Ende der 1980er Jahre verboten, es wird allerdings noch viele Jahrzehnte dauern, bis sich die Ozonschicht wieder erholt hat. Vor allem über der Antarktis hat sich ein großes ...

    weiterlesen...

    Aus News

  • Oben heiß, unten kalt: Unerwarteter Treibhausgaseffekt in Seen

    Wie sich die Klimaerwärmung auf das "Verhalten" von Seen auswirkt, hat ein Forschungsteam unter der Leitung der Universitäten Basel und Montreal untersucht. Die Forschenden haben herausgefunden, warum sich Seen trotz Erwärmung an der Oberfläche in der Tiefe abkühlen können und welche Folgen dies für die Produktion von Treibhausgasen hat. Die Ergebnisse der Studie sind in der aktuellen Ausgabe des ...

    weiterlesen...

    Aus News

  • Lava fördert Stickstoff zutage

    Beim jüngsten Ausbruch des Kilauea auf Hawaii wurden 700 Häuser zerstört und die Kapoha-Bucht lief komplett mit Lava voll. Die Lava, die ins Meer floss, führte auch zu einer starken Algenblüte, die als schmales Band im Zentralpazifik sogar vom Weltraum aus zu sehen war. Forschende der Universität von Hawaii nutzten das Naturschauspiel, um die Ozeandüngung durch Vulkane genauer zu untersuchen. In ...

    weiterlesen...

    Aus Wissen

  • Erbe der Harappa-Kultur

    Die Harappa- oder auch Indus-Kultur mit ihrem Zentrum im Industal ist eine der Wiegen der menschlichen Zivilisation. Zeitgleich zum Beginn des Alten Reiches in Ägypten und den ersten sumerischen Stadtstaaten in Mesopotamien blühte diese Zivilisation auf, baute Städte und ausgefeilte Bewässerungssysteme und dehnte sich nach Afghanistan und bis in die Region des heutigen Mumbais aus. Um 1800 v.Chr. ...

    weiterlesen...

    Aus Wissen

  • Umweltfaktor Mensch seit Jahrtausenden aktiv

    Der Mensch ist nicht erst seit der industriellen Revolution ein globaler Umweltfaktor. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage unter Archäologen, die erstmals die gesamte bewohnte Landoberfläche abdeckt. In "Science" berichtet das Projekt ArchaeoGLOBE jetzt, dass seit 3000 Jahren der Einfluss des Menschen global spürbar ist. Die Menschheit ist bereits seit buchstäblich grauer Vorzeit ein ...

    weiterlesen...

    Aus Wissen

  • Hungern nach dem großen Fest

    Der Weg der Erde zu einer Sauerstoffwelt war holprig. Wenn man den Ergebnissen einer Arbeitsgruppe aus den USA und Israel glauben darf, markiert einer der größten Stolpersteine auf diesem Weg eine biologischen Katastrophe, die die größten Massenaussterben des vielzelligen Lebens in den Schatten stellt. In den Abhandlungen der US-Akademie der Wissenschaften stellen die Forscher ihre Befunde vor. ...

    weiterlesen...

    Aus Wissen

  • #8: Ansichten unserer chinesischen Kollegen

    2. September - Ansichten unserer chinesischen Kollegen Wie die Leserinnen und Leser unseres Blogs inzwischen wissen, besteht unsere wissenschaftliche Crew nicht nur aus deutschen (bzw. europäischen) Teilnehmer*innen sondern wir haben auch chinesische Kollegen an Bord, insbesondere zwei größere Gruppen vom GMGS (Mariner Geologischer Dienst Guangzhou) und der Shanghai Jiao Tong Universität. Am ...

    weiterlesen...

    Aus Südchinesisches Meer

  • #7: Die Planktonsammler

    26. August - Die Planktonsammler Heute wollen wir einen Blick auf die Plankton-Beprobung werfen. Dafür nutzen wir auf unserer Expedition zwei Geräte: Das Plankton-Netz und das Multi-Schließnetz. Plankton-Netze sind aus feiner aber fester Gaze (unser Plankton-Netz hat eine Maschenweite von 0.5 mm, die Netze des Multi-Schließnetzes sind mit 100 µm Maschenweite noch deutlich feiner). Die Netze ...

    weiterlesen...

    Aus Südchinesisches Meer