• Quo vadis, Antarktisches Bodenwasser?

    Die Bildung von Tiefenwasser, das eine wichtige und empfindliche Stellschraube im Klimasystem darstellt, findet nur in wenigen Teilen der Weltmeere statt. Neben der bekanntesten Region im subpolaren Nordatlantik geschieht dies auf der Südhalbkugel nur an wenigen Stellen, insbesondere im Weddellmeer in der Antarktis. Dort wird das sogenannte Antarktische Bodenwasser gebildet. Während sich diese ...

    weiterlesen...

    Aus News

  • Modifizierte Pflanzen gegen den Klimawandel

    Im Kampf gegen den Klimawandel sind neue Techniken gesucht. Würzburger Bioinformatiker haben jetzt möglicherweise einen Weg gefunden, der Pflanzen in die Lage versetzt, mehr Kohlendioxid zu binden. Jedes Jahr werden weltweit durchschnittlich 120 Gigatonnen Kohlendioxid (CO2) durch die Boden- und Vegetationsatmung freigesetzt. Pflanzen sind durch Photosynthese imstande, im gleichen Zeitraum ...

    weiterlesen...

    Aus News

  • Schwer zu kultivierender Urahn

    Einer der großen Schritte in der Entwicklung des Lebens war das Auftreten von Lebewesen, deren Zellen spezialisierte Instrumente, sogenannte Organellen, besaßen. Zu diesen Eukaryoten gehören heute alle höheren mehrzelligen Lebewesen, doch ihr Ursprung vor rund zwei Milliarden Jahren ist dunkel. In "Nature" berichten japanische Mikrobiologen, dass sie eine spezielle Art von Archäen im Labor ...

    weiterlesen...

    Aus Wissen

  • Doch ein Ende mit Knalleffekt

    Der Streit um den Totengräber der Dinosaurierwelt ist einer der heftigsten, den Paläontologen in den vergangenen Jahrzehnten ausfochten. Die Frage Asteroid oder Vulkan hat schon ganze Veranstaltungen eskalieren lassen, doch so langsam scheint die Diskussion sich ihrem Ende zu nähern. Die Zahl der detaillierten und hochgenauen Studien wächst, die den Asteroideneinschlag vor der mexikanischen ...

    weiterlesen...

    Aus Wissen

  • Atmende Seen unter dem Eis

    Bis vor rund 15 Jahren hielt man die riesigen Eisschilde des antarktischen Kontinents für eine im Grunde lebensfreie Zone. Seither hat sich das Bild differenziert: vor allem unter dem Eis gibt es anscheinend zahlreiche Oasen, in denen mehr oder weniger komplexe Lebensgemeinschaften von Einzellern bis zu primitiven Tieren überwintern. Gemeint sind die subglazialen Seen unter den Eispanzern von ...

    weiterlesen...

    Aus Wissen

  • Tropischer Auslöser für Globale Eiszeitalter

    Das Erdklima ist erstaunlich stabil und während der meisten Zeit ausgesprochen warm. Doch hin und wieder kippt dieser warme Normalzustand in einen wesentlich kühleren, jedoch ebenfalls sehr stabilen Alternativzustand. Während der vergangenen 500 Millionen Jahre war das drei Mal der Fall, und die Menschheit entstand und gedieh genau in einem dieser Eiszeitalter. Was diese Klimaalternativen ...

    weiterlesen...

    Aus Wissen

  • #9: Schwimmendes Labor

    Die Wissenschaftler*innen an Bord untersuchen das Kernmaterial ganz genau durch eine ganze Serie von Messungen. Unterstützt werden wir dabei durch die Techniker an Bord, die uns während des Transits bei den Tests und Übungsdurchgängen an den Instrumenten zur Seite gestanden und bei Problemen weiterhin immer ansprechbar sind. Ich hatte ja schon im Eintrag vom 16. Januar kurz erwähnt, dass zunächst ...

    weiterlesen...

    Aus Südpazifik

  • #8: Wissenschaft, die Wissen schafft!

    Das 30-köpfige Team an Bord der JOIDES RESOLUTION besteht aus Forschenden und Wissenschaftskommunikatoren*innen und deckt über die Dauer der Expedition 378 eine Reichweite an Aufgaben ab, die insgesamt zum Erfolg dieser Expedition beiträgt. Aufgeteilt in sieben Teams, bereiten sich seit dem Aufbruch in den Südpazifik alle fleißig vor, wie in Blog #5 berichtet wurde. Heute werden die einzelnen ...

    weiterlesen...

    Aus Südpazifik