• Expertenkommission Fracking veröffentlicht Berichtsentwurf

    Die unabhängige Expertenkommission Fracking hat ihren ersten Berichtsentwurf veröffentlicht. Die Kommission hatte am 16. Mai 2019 mit einer konstituierenden Sitzung in Berlin ihre Arbeit aufgenommen. Sie berät den deutschen Bundestag wissenschaftlich zum Stand der Technik zum sog. unkonventionellen Fracking, bei dem Schiefer-, Ton-, Mergel- oder Kohleflözgestein zur Förderung von Gas oder Öl ...

    weiterlesen...

    Aus News

  • Künstliche Intelligenz verbessert Erdbebenanalyse

    Die Herausforderung, Erdbebensignale optimal zu analysieren, wächst zusammen mit der Menge der verfügbaren seismischen Daten an. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forschende nun ein neuronales Netz eingesetzt, um die Ankunftszeit von seismischen Wellen zu bestimmen und dadurch Erdbebenzentren genau zu lokalisieren. Sie berichten im Fachjournal Seismological Research Letters, dass ...

    weiterlesen...

    Aus News

  • Wasser tief unterhalb der Savanne

    Namibia ist der trockenste Staat im südlichen Afrika. Gerade wieder ist die Regenzeit besonders schlecht ausgefallen, im Land herrscht die schlimmste Dürre seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Die derzeit dominierenden Wasserquellen für Mensch und Tier sind neben Wasserlöchern, die sich mit jeder Regenzeit neu bilden, Flüsse im Norden und Süden, die man zu künstlichen Seen aufstaut. Vor knapp ...

    weiterlesen...

    Aus Wissen

  • Paradies mit schwerer Last

    Den Großteil ihrer Kernwaffentests in den 40er und 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts führten die USA auf den beiden Atollen Bikini und Enewetak durch. Die Inseln im Westpazifik waren weit von dichtbevölkerten Regionen oder Schifffahrtsrouten entfernt und ihre Bevölkerung zählte nur wenige Hundert Menschen, die man auf andere Atolle der Marshall-Inseln evakuierte. Nach dem Ende der Tests ...

    weiterlesen...

    Aus Wissen

  • Leben an der Grenze

    2016 fuhr das japanische Bohrschiff Chikyu in den Nankai-Trog vor Südjapan, wo die Philippinische Platte unter der Eurasischen Kontinentalplatte absinkt. Ziel der vom Internationalen Meerestiefbohrprogramm IODP finanzierten Fahrt war die Untergrenze der Biosphäre zu erbohren. Das geht dort sehr gut, weil sie sich nur in rund 1200 Metern unter dem Meeresboden befindet. Auf dem Tiefbohrkolloquium ...

    weiterlesen...

    Aus Wissen

  • Nussknackermenschen mit vielfältigem Speiseplan

    In der Entstehungsphase der Gattung Homo hatten nicht nur die frühen Menschen einen ausgesprochen umfangreichen Speisezettel. Auch die jüngsten Vertreter der Schwestergattung Paranthropus, die gleichzeitig mit ihnen die Savannen und Wälder Afrikas bevölkerten und wegen ihrer imposanten Kaumuskulatur auch Nussknackermenschen genannt wurden, waren nicht wählerisch und konnten sich folglich gut an ...

    weiterlesen...

    Aus Wissen

  • #9: Gigantischer Sturm zum Abschluss

    Atemberaubend - so lässt sich die Ausfahrt 382 in einem Wort zusammenfassen. Die Mitreisenden haben viel erlebt und gesehen, was ihnen noch lange in Erinnerung bleiben wird. Zum Ende der Expedition durchleben sie noch einen Krimi, bestehend aus einer haarscharfen letzten Bohrung und einem bedrohlichen Sturm. Während ich unseren letzten Beitrag verfasse, hat uns die Zivilisation schon fast ...

    weiterlesen...

    Aus Scotiasee

  • #8: Crossing the bar

    Stille. Auf der Joides Resolution kehrt für einen Moment Ruhe ein, denn die Teilnehmer der Expedition 382 haben an diesem Tag – neben ihren vielen anderen – eine besondere Aufgabe zu erfüllen. Die Joides Resolution begleitet den Vater der Paläozeanographie, den Großvater der Klimaforschung, den Löwen aus Lamont, Dr. Wallace S. Broecker, auf seinem letzten Weg auf dieser Erde, für die er sich sein ...

    weiterlesen...

    Aus Scotiasee