FS M.S. MERIAN: Arktisfjorde

Das Forschungsschiff Maria S. Merian begibt sich im Juli dorthin, wo der Klimawandel deutlich zutage tritt: in die Arktis. Im Rahmen der Ausfahrt MSM56 untersuchen Geowissenschaftler das Wasser in mehreren Fjorden, um die Auswirkungen steigender Temperaturen und des enormen Süßwassereintrags zu verstehen. In Kooperation mit dem Alfred-Wegener-Institut berichten die Forscher um Fahrtleiter Boris Koch in einem Logbuch von der Ausfahrt.

In die entlegenen arktischen Fjorde verschlägt es Forscher nicht allzu oft. Sie sind noch lange nicht ausreichend erforscht. Darum machen sich die Wissenschaftler der Merian-Expedition die Mühe, die dortige Bodentopographie zu vermessen - und finden ...

Aerosole, winzige Teilchen in der Erdatmosphäre, gelten als Ursache für zahlreiche Erkrankungen - besonders bei Stadtbewohnern. Auf der anderen Seite legen Studien nahe, dass sie ein Abmildern des globalen Klimawandels bewirken. Grund genug für die Besatzung ...

Die Ausfahrt MSM56 ist in vollem Gange. Das Team an Bord beprobt nach dem Kongsfjord nun den Scoresby Sund. Abseits dieser Arbeiten erregen in der zweiten Fahrtwoche kleine schwarze Wesen die Aufmerksamkeit der Meeresforscherinnen Mar Fernandez und Helga van ...

... wird endlich gut. Nach drei Jahren intensiver Planungen und Vorarbeiten stechen die Forscher von Longyearbyen/Spitzbergen aus in See. Vor ihnen liegen rund drei Wochen mit Untersuchungsstationen in Fjorden von Spitzbergen, Grönland und Island. Bestes ...

Das Forschungsschiff Maria S. Merian begibt sich im Juli dorthin, wo der Klimawandel deutlich zutage tritt: in die Arktis. Im Rahmen der Ausfahrt MSM56 untersuchen Geowissenschaftler das Wasser in mehreren Fjorden, um bessere Prognosen über die Folgen des ...