FS Sonne: Indischer Ozean I

planeterde-Autor Holger Kroker ist mit dem Forschungsschiff SONNE in See gestochen. Gemeinsam mit Geowissenschaftlern der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe befindet er sich auf einer Expedition in den Indischen Ozean, um das Auftreten metallreicher Ablagerungen entlang ozeanischer Spreizungszonen zu untersuchen. Für planeterde berichtet Kroker im Logbuch über seine Zeit an Bord. Zu einem weiteren Fahrttagebuch, betrieben von der BGR, geht es hier.

Nach acht Wochen geht die Index2013-Expedition zu Ende. Fahrtleiter Uli Schwarz-Schampera zieht eine positive Bilanz und eine Explorationslizenz ist beantragt. Bevor planeterde-Korrespondent Holger Kroker von Bord geht, berichtet er in seinem letzten ...

Der letzte Tag der Expeditionscrew am Sonne-Feld fällt kürzer aus als geplant. Ein Zyklon ist im Anmarsch auf das Fahrtgebiet und der Kapitän möchte sicher im Hafen einlaufen. Darum geht es bereits am Morgen um 8 Uhr zurück nach Port Louis auf Mauritius. Für ...

Die Expedition geht dem Ende entgegen und die Sonne nimmt Kurs auf ihr letztes Ziel: ein Hydrothermalfeld, das den gleichen Namen wie das Forschungsschiff trägt. Wie es dazu kam und was die aktuellen Untersuchungen am Sonne-Feld ergaben, schildert Holger ...

Vergangenen Freitag entdeckten die Wissenschaftler mit dem Forschungsschiff Sonne in der Nähe des Untersuchungsfeldes Gauss ein neues inaktives Feld. Da dort nichts mehr lebt, was durch den Abbau beeinträchtigt werden könnte, sind die inaktiven Felder ideale ...

Das Forschungsschiff Sonne ist inzwischen am inaktiven Gauss-Hydrothermalfeld angekommen. Erneut steht ein Tauchgang an, diesmal mit dem "Unterwasserflugzeug". Was es damit auf sich hat und wonach seine Piloten am Meeresboden suchen, erklärt Holger Kroker im ...

An Bord eines Forschungsschiffes wird auch nachts gearbeitet. Wenn keine ROV-Einsätze laufen, kommt auf der Sonne der Foto-Schlitten zum Einsatz. Für planeterde hat Holger Kroker den Geologen und dem BGR-Ingenieur im Geolabor über die Schulter geschaut. ...

Mehrfach war der millionenteure Tauchroboter ROV Kiel 6000 während der Index2013-Expedition im Einsatz. Jetzt muss eine Wartungspause eingelegt werden, die man dazu nutzt, um mit einem TV-Greifer größere Mengen an Bodenproben zu gewinnen. Holger Kroker über ...

Drei Tage lang hat das deutsche Forschungsschiff Sonne über dem Kairei-Hydrothermalfeld 1000 Seemeilen südöstlich von Mauritius verbracht. Inzwischen hat das Schiff bereits Kurs auf ein weiteres Hydrotermalfeld genommen. Zeit für eine Bilanz des ersten ...

Die Sonne lässt das Kairei-Feld hinter sich und begibt sich auf die zweite Etappe mit dem Ziel "Edmond-Feld". Dort wollen Geologen und Geochemiker den Titel des heißesten Hydrothermalfeldes der Erde zurückerobern. Wird es ihnen mithilfe neuester Messungen ...

Jetzt geht es los: Zum ersten Mal auf der diesjährigen INDEX2013-Expedition kommt der ferngesteuerte Tauchroboter ROV Kiel 6000 zum Einsatz. Im Bordlabor sitzen die Wissenschaftscrew und planeterde-Autor Holger Kroker mit gespannten Blicken vor den ...

Anspannung und Vorfreude an Bord der Sonne: Nach der ersten Etappe auf See hat das Forschungsschiff den ersten Zielpunkt erreicht. In Kürze kann der erste Tauchgang hinab zum vulkanischen Rücken starten. planeterde-Autor Holger Kroker über schwarzen Rauch und ...

Das Forschungsschiff Sonne nimmt Kurs auf sein erstes Ziel, das Kairei-Feld im Indischen Ozean. Die Crew aus Geowissenschaftlern nutzt die Zeit bis zur Ankunft, um den Meeresuntergrund per Echolot zu vermessen. planeterde-Korrespondent Holger Kroker berichtet ...

planeterde-Autor Holger Kroker ist mit dem Forschungsschiff SONNE in See gestochen. Gemeinsam mit Geowissenschaftlern der BGR befindet er sich auf einer Expedition in den Indischen Ozean, um das Auftreten metallreicher Ablagerungen entlang ozeanischer ...