FS Sonne: Tonga

Ziel der Ausfahrt SO263 ist der Ton­ga-In­sel­bo­gen, ein Un­ter­was­ser­ge­bir­ge mit Dut­zen­den von ak­ti­ven und in­ak­ti­ven Vul­ka­nen am Grund des Südwestpazifiks. Hier, wo die Pazifische Lithosphärenplatte unter die Australische Platte abtaucht, wird die internationale Crew des Forschungsschiffs Sonne die vulkanischen Prozesse und den Eintrag von Gasen und Metallen in die heißen Lösungen und den Ozean untersuchen. Eine Kooperation mit der Jacobs University Bremen, dem MARUM und dem GeoZentrum Nordbayern (FAU).

Ein Weißspitzen-Riffhai, der das Schiff einen ganzen Tag lang begleitet hat.

3,5 Wochen haben 35 Forschende an Bord der Sonne verbracht um den Ton­ga-In­sel­bo­gen, ein Un­ter­was­ser­ge­bir­ge mit Dut­zen­den von ak­ti­ven und in­ak­ti­ven Vul­ka­nen, an 131 Stationen zu untersuchen. Für einen Tag war auch ein Hai mit dabei. Das ...

Ein Stück eines schwarzen Rauchers, welches mit dem TV-Greifer geborgen wurde.

Fahrtleiter Prof. Dr. Karsten Haase beprobt mit seiner Arbeitsgruppe Gesteine, die häufig an Subduktionszonen und den damit verbundenen Vulkanen zu finden sind. Sein Ziel ist es, die Prozesse, die bei der Bildung und beim Aufstieg von Magmen in ...

"Besiedlungs-Kammer" in warmer hydrothermaler Quelle: eine durchlässige Röhre mit künstlichem Schwamm als Lebensraum.

Neben Muscheln, Schnecken und Röhrenwürmern fühlen sich an hydrothermalen Quellen auch zahlreiche Organismen wohl, die nur unter dem Mikroskop zu erkennen sind. Die Bremer Mikrobiologin Bledina Dede und ihre kanadische Kollegin Sheryl Murdock nutzen die ...

Frederike Wilckens führt erste Messungen (Titration) der Proben durch.

Aus welchen Quellen gelangen Spurenmetalle wie Arsen und Eisen in das Meerwasser? Und welche Auswirkungen hat dies auf das Leben in den verschiedenen Ozeanstockwerken? Diesen Fragen geht das Fluidchemie-Team im Rahmen der aktuellen Ausfahrt mit dem ...

IGT-Probe in gasdichter Spritze: Man sieht das Ausperlen der Gasblasen.

Heute haben wir unser Arbeitsprogramm im dritten Arbeitsgebiet der SO263, der Niuatahi Caldera, begonnen. Während des ersten Tauchgangs haben wir gleich zwei neue Temperaturrekorde für diese Expedition aufgestellt. Zwei Schwarze Raucher mit Temperaturen von ...

Mussel Mania in Niua North

Wie können Muscheln unter unwirtlichsten Bedingungen existieren? Dieser Frage geht das Expeditionsteam in dieser Woche nach. Der dritte Bericht von Bord der Sonne vom Tonga-Inselbogen. Nachdem wir in dem rund 1200 Meter tiefen Arbeitsgebiet Niua South jede ...

Schnecken an Schwarzen Rauchern in Niua South.

Nachdem alle Labore nun vollständig eingerichtet sind und die Geräte bereit für ihre Einsätze, haben wir mit Freude und Neugier die ersten Proben aus dem ersten Arbeitsgebeit Niua South erwartet. Je vier erfolgreiche nächtliche TV-Greifer-Einsätze brachten ...

Die Crew bezieht ihr neues Zuhause: das FS Sonne.

Die Expedition SO263 "TongaRift" ist gestartet und die Sonne kann sich über eine neue, buntgemischte Besatzung freuen. Auf dem Transit aus dem Hafen von Suva auf Fidji zum ersten Arbeitsgebiet werden die Mägen der Crewmitglieder bereits auf die erste Probe ...