Geosteckbrief

Die Menschen hinter den planeterde-Themen: Der Geosteckbrief stellt GeoforscherInnen und ihre spannende Arbeit in kompakter Form vor – und wagt mit ihnen einen Blick in die Zukunft.

Karen Strehlow

Dr. Karen Strehlow forscht am GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel als Vulkanologin zu magmatischen und hydrothermalen Systemen. Rot glühende Lavaspucker und tödliche Glutwolken – die Geologin brennt für Vulkane und ihre Gefahren.

Jörg Bialas

Dr. Jörg Bialas beschäftigt sich als Geophysiker am GEOMAR Kiel mit dem vielleicht Grundlegendsten der Ozeane – dem Meeresgrund. Marine seismische Untersuchungen führten ihn zunächst zur Plattentektonik, während er heute kleinskaliger forscht.

Andrea Koschinsky

Prof. Dr. Andrea Koschinsky lehrt seit 2005 an der Jacobs University in Bremen Geowissenschaften. Ihr Forschungsschwerpunkt auf marinen Spurenmetallen und Mineralien führt die Geochemikerin regelmäßig aus Hörsaal und Büro raus auf See.

Als Klimaforscher weiß Tobias Bayr, wie wichtig es ist, etwas gegen den Klimawandel zu tun – jetzt und jeder.

Dr. Tobias Bayr ist Meteorologe und arbeitet in der Klimaforschung am GEOMAR Kiel. Auch privat wird er in seinem Forschungsschwerpunkt aktiv und gibt im Netz Anregungen, wie jeder Einzelne etwas gegen den Klimawandel tun kann.

So eine Probennahme ist ein dreckiges Geschäft! Aber wenn die Proben gut sind, freut man sich als Forscher trotzdem  .

Dr. Jens Kallmeyer ist Geologe und forscht am Helmholtz-Zentrum Potsdam zu Geomikrobiologie. Hier arbeitet er als Leiter des Radioisotopenlabors und des Labors für aquatische Geochemie. Dem kleinsten Leben im tiefen Untergrund gilt sein Interesse.

Die Tiefsee- und Polarforscherin Antje Boetius auf dem arktischen Meereis während einer Expedition mit dem FS Polarstern.

Prof. Dr. Antje Boetius ist Direktorin des Alfred-Wegener-Instituts, wo sie die Arbeitsgruppe Tiefsee-Ökologie und -Technologie leitet. Als Professorin für Geomikrobiologie lehrt sie an der Uni Bremen, am MPI für Marine Mikrobiologie und MARUM.

Verena Förster bei der Bohrkernpräparation während einer Bohrkampagne in LacCore in Minneapolis (USA). Die Oberfläche der Kernhälfte muss vorsichtig präpariert werden, bevor die Kernhälften gescannt und geloggt werden können.

Dr. Verena Förster studierte Geographie auf Lehramt und arbeitet seitdem in der Geographiedidaktik, derzeit an der Universität Köln. Außerdem untersucht sie die Zusammenhänge von Klimaschwankungen und unserer Evolutionsgeschichte.

Dr. Philipp Brandl an Bord der Joides Resolution beim Beschreiben von erbohrten Gesteinen vom Meeresboden.

Dr. Philipp Brandl hat Geologie und Paläontologie studiert und arbeitet am Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel. Die Erforschung magmatischer und hydrothermaler Prozesse des Ozeanbodens treibt ihn regelmäßig auf Hohe See.

Katja Matthes (Mitte) auf dem Dach das Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel (GEOMAR), wo sie forscht und lehrt.

Prof. Dr. Katja Matthes ist studierte Meteorologin. Sie lehrt und forscht in Kiel an der Christian-Albrechts-Universität und am GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung, wo sie den Forschungsbereich Ozeanzirkulation und Klimadynamik leitet.

Heidrun Kopp Geomar

Prof. Dr. Heidrun Kopp lehrt Marine Geodäsie an der Christian-Albrechts-Universität und am GEOMAR in Kiel. Dort leitet sie den Forschungsbereich Dynamik des Ozeanbodens. Sie ist designierte Präsidentin der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft.