Geozahl des Tages

Die Erde ist voller Fakten: Unter der „Geozahl des Tages“ erscheint täglich etwas Wissenswertes aus der Geowelt – kompakt zum Merken und Weitererzählen.

9500

… Jahre alt ist der vermutlich älteste Baum der Welt. Die Fichte "Alt Tjikko", die 2004 von Leif Kullman, Professor für Physische Geografie an der Umeå Universität entdeckt wurde, wächst auf auf der felsigen Fulufjallet-Hochebene in Schweden.

4,5

… Kilometer und dicker kann die Eisfläche der Antarktis sein. Die Antarktis  liegt am geographischen Südpol und ist im Gegensatz zur am geographischen Nordpol gelegenen Arktis ein eigenständiger Kontinent.

0,5

…Prozent Titan gehören zur Zusammensetzung der Erdkruste. Damit gehört das chemische Element zu den zehn häufigsten Elementen der äußersten Schale der Erde. Seinen – an die Mythengestalten der Titanen angelehnten –  Namen verlieh ihm der deutsche Chemiker Martin Heinrich Klaproth.

1976

… blockierten unzählige Quallen ein Kernkraftwerk in Westschweden. Pro Sekunde wurden 300 Tiere mit dem Kühlwasser angesaugt. 50 Tonnen Quallen pro Stunde mussten aus den Filtern entfernt werden.

250.000

… Fossile Arten sind bis 1999 wissenschaftlich beschrieben worden. Ein Fossil (lateinisch fossilis 'ausgegraben') ist jedes Zeugnis vergangenen Lebens der Erdgeschichte, das älter als 10.000 Jahre ist und sich somit einem geologischen Zeitalter vor dem Beginn des Holozäns zuordnen lässt.

4810

… Meter hoch ist der Mont Blanc zwischen Frankreich und Italien. Der Mont Blanc besteht aus Granit und hat zwei völlig verschiedene Gesichter: Im Norden ist er rundlich und fast vollständig vergletschert, von Süden erscheint er als markanter Felsklotz mit steilen Wänden.

1755

… stellte der deutsche Philosoph Immanuel Kant die Kant'sche Nebularhypothese auf, nach der nach die großen Körper des Sonnensystems etwa zeitgleich aus einer rotierenden "Urwolke" aus Gas und Staub entstanden sind. Sie ist erst in den letzten Jahrzehnten von den Astronomen neu aufgegriffen worden.

3

… verschiedene Landschaftstypen hat der Inselstaat Sri Lanka zu bieten:  Zentrales Hochland mit den berühmten Teeanbaugebieten und bis zu 2500 m hohen Bergen, Tieflandebenen, die schon vor Jahrhunderten durch künstliche Bewässerung fruchtbar gemacht wurden und den Küstenbereich mit Fischerei und Palmenstränden.

79

… nach Christus brach der Vulkan Vesuv aus, der die antike Stadt Pompeii (Italien) unter seiner Lava vollständig verschüttete. Unter der Vulkanasche blieb die Stadt weitgehend konserviert.

106

… Meter hoch ist die Front der berühmten Kreidefelsen von Dover. Die Klippen verdanken ihr Erscheinungsbild ihrer Zusammensetzung aus Kalk (purem weißem Kalziumkarbonat), durchsetzt mit schwarzem Feuerstein.

284

… Tonnen wiegt schätzungsweise der sogenannte "Teufelstisch" in Hinterweidenthal, Rheinland-Pfalz. Es ist ein Buntsandsteinfelsen, der an einen einbeinigen Tisch erinnert. Durch Erosion wurden die ihn umgebenden weicheren Oberflächenbestandteile abgetragen, während der harte Felskern stehen blieb.

13

… Inseln umfasst das Archipel der Galapagos-Inseln mit einer Fläche von mehr als 10 km² und über 100 kleineren bis winzigen Inseln, darunter die weit nordwestlich liegenden Darwin und Wolf. Fünf Inseln sind besiedelt.

 

1864

… erregte die Forschungsarbeit des  Naturforschers James Croll über den Zusammenhang zwischen den Eiszeiten und dem Erdorbit großes Aufsehen. Croll äußerte die Vermutung, dass zyklische Veränderungen der Erdumlaufbahn die Erklärung für das periodische Auftreten der Eiszeiten sein könnte.

800

... Meter hoch ist der neue Unterwasser-Vulkan, der 2018 auf dem Meeresgrund östlich von Mayotte im Indischen Ozean entstand. Seine Entstehung machte sich durch eine Serie kleinerer Erdbeben und einem Fischsterben in der Region bemerkbar.

7,7

… Millionen Quadratkilometer umfasst die Fläche des australischen Kontinents. Davon sind circa 59.000 km² Wasserfläche.

40,6

… Grad Durchschnittstemperatur waren es im Dezember 2019 erstmals in Australien - ein neuer Hitzerekord. Damit war es in Australien heißer als am 7. Januar 2013, als die Temperatur im Durchschnitt den bisherigen Höchststand von 40,3 Grad Celsius erreichte.

700

… kleine Inseln gehören zu Neuseeland. Neuseelands Festland besteht aus zwei Hauptinseln, der Nord- und der Südinsel, diese werden durch die an der schmalsten Stelle 23 km breite Cookstraße voneinander getrennt.

2050

… werden laut UN rund 9,7 Millionen Menschen auf der Erde leben. Der Bevölkerungsanstieg von jährlich rund 82 Millionen Menschen hat Konsequenzen – auch für die tierische Artenvielfalt.