Eine der möglichen Formationen für die Erdgas-Gewinnung: Kohleflöze (hier geringmächtig, zwischen Sandstein).

Die unabhängige Expertenkommission Fracking hat ihren ersten Berichtsentwurf veröffentlicht. Die Kommission hatte am 16. Mai 2019 mit einer konstituierenden Sitzung in Berlin ihre Arbeit aufgenommen. Sie berät den deutschen Bundestag wissenschaftlich zum ...

KI soll künftig helfen, seismische Daten zu Erdbeben wie hier 2016 in Mittelitalien besser auszuwerten.

Die Herausforderung, Erdbebensignale optimal zu analysieren, wächst zusammen mit der Menge der verfügbaren seismischen Daten an. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forschende nun ein neuronales Netz eingesetzt, um die Ankunftszeit von ...

Bild: Pexels/CCO

Wann, wo, was – die Hotspots der Geowissenschaften im Juni: In Brest/Frankreich findet eine große Meeresforschungskonferenz statt, während bei einer Tagung im dänischen Aarhus Landnutzung und Wasserqualität im Mittelpunkt stehen. Wer sich für die ...

Die Zerfallsprozesse von Mikroplastik stehen im Mittelpunkt einer Expedition. Bild: Die Aktivisten, Leipzig

Bisher ist sehr wenig darüber bekannt, was mit Mikroplastik im Meer geschieht. Das soll sich ändern: Eine fünfwöchige Expedition über den Pazifik markiert den Start des Projekts MICRO-FATE. Das internationale Forschungsteam unter Leitung des ...

Mit einem neuartigen Laserinstrument ist es erstmals möglich, seltene Molekülvarianten des Kohlendioxids mit höchster Genauigkeit zu messen. Dieses neue "Geothermometer" hilft dabei, die Klimaverhältnisse der Erdgeschichte zu untersuchen. Entwickelt wurde es ...

Bienen stehen selten allein, sondern werden als ein einzigartiger und riesiger Superorganismus gesehen.

Zum Weltbienentag | Wenn es im Winter draußen kalt wird, kuschelt man sich gerne zusammen. Bei Bienen ist dieser Mechanismus überlebenswichtig: Sie lagern sich im Zentrum des Bienenstocks zusammen. Eine funktionierende Temperaturregulierung innerhalb des ...

Bäume sind nicht nur ein wichtiger Lebensraum für viele Tierarten, sondern auch wertvolle Kohlenstoff-Speicher.

Eine Studie mit Beteiligung der Eidgenössischen Forschungsanstalt WSL könnte ein Dämpfer für den Klimaschutz sein: Mit zunehmenden Temperaturen wachsen Bäume zwar schneller, sie sterben aber auch jünger. Dabei wird der in ihnen gespeicherte Kohlenstoff wieder ...

Tiefseeforscherin Antje Boetius ist AWI-Direktorin und Gruppenleiterin am MPI für Marine Mikrobiologie. (Foto: Jan Riephoff)

Die in­ter­na­tio­nal an­ge­se­he­ne Fach­zeit­schrift Na­tu­re Re­views Mi­cro­bio­lo­gy frag­te Prof. Dr. Ant­je Boe­ti­us nach ih­rer Ein­schät­zung zum Verhältnis von Mi­kro­bio­lo­gie und glo­ba­lem Wan­del: "Da Mi­kro­or­ga­nis­men eine gro­ße ...

Bermuda ist bekannt für seine weißen Strände. Forschende haben nun den Untergrund der Vulkaninsel untersucht.

Die Bermudainseln gelten seit jeher nicht nur wegen ihrer weißen Strände als ein besonderes Terrain inmitten des westlichen Atlantiks – die Inselgruppe liegt auf der Spitze eines 4.570 Meter hohen, vor rund 30 Millionen Jahren erloschenen Vulkans. Diese ...

Mobile Messinfrastruktur KITcube: Mithilfe eines Autokrans wird das Niederschlagsradar im Müglitztal/Sachsen installiert.

Extreme Wetterereignisse wie Gewitter oder starke Regenfälle und darauffolgende Überflutungen beeinflussen Erd- und Umweltsysteme langfristig. Um die Auswirkungen hydrologischer Extreme übergreifend – vom Niederschlag über den Wassereintrag in den Boden und ...

Die Abbildung zeigt einen Flügel von Alcmonavis poeschli, wie er in den Plattenkalkablagerungen gefunden wurde. Alcmonavis poeschli ist der zweite bekannte flugfähige Vogel aus der Periode des Jura.

Forschende der Bayerischen Staatssammlung für Paläontologie und Geologie (SNSB-BSPG) sowie der LMU München beschreiben einen bislang unbekannten Vogel aus dem oberen Jura – es ist erst der zweite bekannte flugfähige Vogel aus dieser Periode überhaupt, neben ...