26. Mär. 2018

Wann, wo, was – die Hotspots der Geowissenschaften im April: In Österreich tagt das größte Geologentreffen Europas, während in den USA der Frage nach den Wechselwirkungen zwischen Mensch und marinem Ökosystem nachgegangen wird.

 

EGU-Jahrestagung

Wann? 8. bis 13. April

Wo? Wien

Was? Die größte Geologentagung Europas und zweitgrößte der Welt befasst sich mit allem, was mit dem Erdsystem zusammenhängt. Im vergangenen Jahr trafen sich 14.500 Wissenschaftler aus 107 Ländern in Wien.

Weitere Informationen auf der Veranstaltungsseite.

 

Jahrestreffen der American Association of Geographers

Wann? 10. bis 14. April

Wo? New Orleans

Was? Einer der größten Geographenkongresse der Welt mit etwa 7000 bis 9000 Teilnehmern. Hier erhält man einen kompletten Überblick über alle Geographie-Disziplinen.

Weitere Informationen auf der Veranstaltungsseite.

 

DGMK/ÖGEW-Frühjahrstagung

Wann? 18./19. April

Wo? Celle

Was? Bei der Frühjahrstagung der Deutschen Wissenschaftlichen Gesellschaft für Erdöl, Erdgas und Kohle und der Österreichischen Gesellschaft für Erdölwissenschaften treffen sich exklusiv Energierohstoffgeologen.

Weitere Informationen auf der Veranstaltungsseite.

 

NSF Symposium: Understanding Our Ocean Connections

Wann? 19. April

Wo? Alexandria, Virginia

Was? Ein Workshop über ökologische Langzeitforschung in den Küstenzonen der USA. Vorgestellt werden die aktuellen Ergebnisse von insgesamt sechs Langzeitobservatorien des LTER-Netzwerks.

Weitere Informationen auf der Veranstaltungsseite.