29. Jan. 2019

Wann, wo, was – die Hotspots der Geowissenschaften im Februar: In Brüssel trifft sich die europäische Klimaforschung zum Austausch und in der Eifel findet ein Workshop zum größten deutschen Vulkan statt. Zwei interessante Konferenzen in den USA widmen sich dem Weltraumwetter und der Rohstoff-Forschung.

 

Jahresversammlung der Europäischen Klimaforschungs-Allianz (ECRA General Assembly)

Wann? 27. bis 28. Februar

Wo? Brüssel, Belgien

Was? Die European Climate Research Alliance (ECRA) ist ein Zusammenschluss führender europäischer Forschungsinstitutionen auf dem Gebiet der Klimaforschung. ECRA hat zum Ziel, die europäischen Kompetenzen in der Klimaforschung zu durch eine Kooperation der nationalen Forschungsinfrastrukturen zu bündeln und zu verbessern.

Weitere Informationen auf der Veranstaltungsseite.

 

Chapman Conference on Scientific Challenges Pertaining to Space Weather Forecasting Including Extremes

Wann? 11. bis 15. Februar

Wo? Pasadena, USA

Was? Bringt Sonnenforschung und Geoscience-Community zusammen, um das Weltraumwetter zu erforschen.

Weitere Informationen auf der Veranstaltungsseite.

 

2019 SME

Wann? 24. bis 27. Februar

Wo? Denver, USA

Was? Jahrestagung der Society for Mining, Metallurgy & Exploration, einer der größten Vereinigungen im Bereich der metallischen Rohstoffe.

Weitere Informationen auf der Veranstaltungsseite.

 

Physics of Volcanoes 2019

Wann? 27. bis 28. Februar

Wo? Maria Laach

Was? Workshop für deutsche Vulkanologen mit Bezug zum größten deutschen Vulkan.

Weitere Informationen auf der Veranstaltungsseite.