Die natürlichen Vorräte an sauberem Wasser erschöpfen sich schneller als sie erneuert werden.

Klimakrise bedeutet Wasserkrise – denn an der Verfügbarkeit von Wasser sind die Folgen des Klimawandels am deutlichsten spürbar, beispielsweise durch zu wenig oder verschmutztes Wasser. Auch die globale Ernährungs- und Energiesicherheit ist eng mit der ...

Hochwasser an der Elbe.

2002 Jahrhundertflut in Sachsen, 2013 die nächste. 2018 und 2019 plagten außergewöhnliche Dürreperioden das Land nur unterbrochen von Starkregenereignissen, die lokal für heftige Überschwemmungen sorgten. In der Fachrichtung Hydrowissenschaften der TU Dresden ...

Dreistachlige Stichlinge.

Vielen Organismen bereitet die hohe Geschwindigkeit des Klimawandels große Probleme. Ein internationales Team von Forschenden unter der Leitung des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel hat jetzt bei einer Fischart in der Ostsee nachgewiesen, dass ...

Beispiel für Landschaften mit trockenem Klima und sehr geringem Pflanzenbewuchs, Atacama-Wüste, Nord-Chile.

Ein Forschungsteam der Universität Tübingen untersucht den komplexen Zusammenhang zwischen Vegetation, Niederschlag und Bodenerosion in den Anden. Pflanzenbewuchs kann Hänge stabilisieren, Regenfälle verstärken hingegen häufig die Bodenerosion. Bisher war ...

Viele Branchen in Deutschland sind gerade in Zeiten des Klimawandels auf verbesserte Klimaprognosen angewiesen.

Für den Klimaschutz ist Handeln erforderlich. Das BMBF fördert dafür die Erforschung von Klimawissen. Ein neues Vorhersagesystem für mittelfristiges Klima aus der Maßnahme "MiKlip" zeigt, wie Forschung zur Planungssicherheit in der Praxis beiträgt. Viele ...

Coscinodiscus wailesii ist eine Mikroalge, die zur Familie der Kieselalgen gehört, die Algenblüten bilden und erhebliche Mengen an langkettigen Zuckern produzieren.

Die Ozeane sind ein sehr wichtiger Kohlenstoffspeicher im globalen Erdsystem. Dennoch sind viele Prozesse in diesem Zusammenhang noch nicht geklärt. Forschende aus Bremen und Bremerhaven haben nun herausgefunden, dass Zucker dabei eine zentrale Rolle spielt. ...

Flugzeuge am Flughafen München.

Für den globalen Luftverkehr erwarten die Forscherinnen und Forscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) für die nächsten drei Monate einen Rückgang um etwa 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Für Europa und insbesondere ...

Die Polarstern auf der MOSAiC-Eisscholle.

Die norwegische Regierung hat am Donnerstag, den 12. März, mit sofortiger Wirkung weitreichende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus verkündet. Danach müssen alle aus nicht-nordischen Ländern nach Norwegen Reisenden ohne Wohnsitz in Norwegen damit ...

Blick auf das Getz-Eisschelf vor der Westantarktis

Der antarktische Kontinent ist nahezu komplett von Schelfeis umgeben, riesigen Eisflächen, die vom Festland auf das Wasser fließen und dort aufschwimmen. Die Schelfe wirken wie Dämme, die die großen Eisströme aus dem Inneren des Kontinents bändigen. ...

Das neuseeländische Forschungsschiff TANGAROA.

Ein internationales Team von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern unter der Leitung der Universität Malta und des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel haben einen ausgedehnten Süßwasserkörper vor der neuseeländischen Canterbury-Küste ...

Tropfsteine in der Corchia Höhle in den Apuanischen Alpen Italiens.

Ein internationales ForscherInnen-Team mit Beteiligung von Prof. Christoph Spötl vom Institut für Geologie der Uni Innsbruck hat mehr als 800.000 Jahre in die Vergangenheit geblickt, um einen bislang ungeklärten Wechsel im Rhythmus zwischen Warm- und ...