Kurzname: FS SONNE (SO 166)
Projekt: CONDRILL: Detailuntersuchungen der magmatisch-hydrothermalen Goldvererzung des Concial Seamount (Papua-Neuguinea) mit Flachbohrungen
Laufzeit: 01.06.2002 bis 30.11.2004
Koordination:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! [jetzt GEOMAR]

Technische Universität Bergakademie Freiberg, Institut für Mineralogie (Lagerstättenlehre & Petrologie)
Akademiestr. 6
09596 Freiberg

Programm: Meeres- und Polarforschung
Themenschwerpunkt: Mineralische Ressourcen
Ziele:

Die systematische Untersuchung der Alterationen und der Goldmineralisationen durch Flachbohrungen in der dritten Dimension am Concial Seamount zur Klärung der Lagerstättencharakteristik im Vergleich zur Landolam-Lagerstätte auf der benachbarten Insel Lihir.

Neben der bathymetrischen Vermessung und dem Einsatz von videogestützten Systemen zur Kartierung des Meeresbodes wurde das sogenannte Rockdrill des Britischen Geologischen Dienstes zur Gewinnung der Gesteinsproben erstmals an Bord von FS SONNE eingesetzt.

Der Fahrtbericht liegt als Hardcopy bei der Technischen Informationsbibliothek in Hannover vor und Wochenberichte der Forschungsfahrt finden sich auf der Internetplattform des FS SONNE (BGR).