Kurzname: Ringlaser-Geosensor
Projekt: Entwicklung eines Ringlaser-Geosensors auf der Basis inertialer Rotationsmessungen
Laufzeit: 01.04.2002 bis 31.03.2005
Koordination:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Technische Universität München, Forschungseinrichtung Satellitengeodäsie
Arcisstraße 21
80290 München

Projektpartner:
Programm: Sonderprogramm GEOTECHNOLOGIEN
Themenschwerpunkt: Beobachtung des Systems Erde aus dem Weltraum
Ziele:

Im Zuge des Verbundvorhabens Ringlaser-Geosensor soll ein kostengünstiges Sensorsystems zur Erfassung seismischer Aktivitäten entwickelt werden, mit dem bereits geringe Variationen der Erdrotation und der Rotationsanteile erfasst werden können. Langfristiges Anwendungsziel ist die Verbesserung der permanenten Beobachtung des Georisikos Erdbeben.