Kurzname: Distributive Geodaten
Projekt: Entwicklung einer Informationsinfrastruktur zur regelbasierten Ableitung von Geoinformationen aus distributiven, heterogenen Geodatenbeständen unterschiedlicher Maßstäbe am Beispiel der Schutzfunktion der Grundwasserüberdeckung
Laufzeit: 01.10.2002 bis 30.09.2005
Koordination:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, Lehrstuhl für Ingenieurgeologie und Hydrogeologie
Lochnerstraße 4-20
52064 Aachen

Projektpartner:
Programm: Sonderprogramm GEOTECHNOLOGIEN
Themenschwerpunkt: Informationssysteme im Erdmanagement: Von Geodaten zu Geodiensten
Ziele:

Im Rahmen dieses Projekts ist die Entwicklung einer Informationsinfrastruktur geplant, um distributive, heterogene Geodatenbestände regelbasiert und maßstabsunabhängig zu Geoinformationen aufzubereiten. Am Beispiel der Schutzfunktion der Grundwasserüberdeckung sollen Regeln erarbeitet und umgesetzt werden, die es erlauben, aus Geodaten, die in unterschiedlichen Maßstabsbereichen und in unterschiedlichen Formaten erfasst werden, einheitliche Informationen abzuleiten und darzustellen. Dabei soll insbesondere die mikroskalige (Untersuchungsräume von ca. 10 qkm), die mesoskalige (Untersuchungsräume um 100 qkm) und die makroskalige Maßstabsebene (Untersuchungsräume von 1000 qkm und mehr) berücksichtigt werden.