Kurzname: PLOT
Projekt: PLOT: Paleolimnological Transect
Laufzeit: 01.04.2013 bis 28.02.2019
Koordination:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Universität Köln, Institut für Geologie und Mineralogie
Zülpicher Straße 49A
50674 Köln

Projektpartner:

Universität Kiel, Institut für Geowissenschaften (Geophysik)

Programm: BMBF Rahmenprogramm Forschung für nachhaltige Entwicklungen (2009)
Themenschwerpunkt: Geowissenschaftliche Untersuchungen
Ziele:

Im Rahmen dieses Projektes soll in einer ersten Phase der Ladoga See Untersucht werden. Er ist einer der Seen, die entlang eines 6000 km langen longitudinalen Profils hinsichtlich ihrer quartären Klimageschichte untersucht werden sollen. Fernziel des Gesamtprojektes ist es, regionale Klimaveränderungen als Antwort von externen äußeren Bedingungen und Rückkopplungsmechanismen in den hohen nördlichen Breiten zu verstehen, um Klimavorhersagen für die Zukunft zu verbessern. Neben Eiskernen sind Seesedimente Klimaarchive ersten Ranges und in der russischen Arktis die einzige Möglichkeit, Klimadaten aus der Vergangenheit zu gewinnen.

Das Verbundprojekt PLOT gliedert sich in drei Phasen. Während der Expeditionsvorbereitung (bis Juli 2013) werden die Genehmigungen eingeholt, neue Technik beschafft und die Expeditionsausrüstung nach Russland verschifft. Auf der eigentlichen Expedition (Aug./Sept. 2013) sollen an drei Stationen bis zu 24 m lange Sedimentkerne aus dem Ladoga-See geborgen werden. Nach der Expedition erfolgt zwischen Okt. und Dez. 2013 dann eine grundlegende geologische Analyse und Interpretation des gewonnenen Kernmaterials.

Projektwebseite:

Weitere Informationen finden sich auf der Projektwebseite der Universität Köln.