Kurzname: BONUS ECOSYSTEM - CHANGE
Projekt: BONUS ECOSYSTEM CHANGE: Veränderung der Antifoulingpraxis für Sportboote in der Ostsee | Vorhaben: Antifoulingwirksamkeit, Öffentlichkeitsarbeit
Laufzeit: 01.01.2014 bis 31.12.2017
Koordination:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

LimnoMar - Labor für Limnische und Marine Forschung und vergleichende Pathologie
Bei der Neuen Münze 11
22145 Hamburg

Projektpartner:
Programm: BMBF Rahmenprogramm Forschung für nachhaltige Entwicklungen (2009)
Themenschwerpunkt: Küstenforschung
Ziele:

Dieses Projekt untersucht den Einsatz von Antifoulingtechnologien bei Sportbooten entlang der Ostseeküste. Antifoulingwirkstoffe sollen die Besiedlung des Schiffsrumpfes mit Algen, Muscheln und Seepocken hemmen bzw. verhindern. Häufig werden hierzu giftige, umweltschädliche Beschichtungsmaterialien verwendet.

Anknüpfend an die Erfassung der aktuellen Praxis sollen umweltfreundliche Verfahren demonstriert und exemplarisch angewandt werden, um langfristig ein umweltfreundlicheres Verhalten der Sportbooteigner(innen) zu erreichen. Die Gesetzgebung im Hinblick auf den Einsatz von bioziden Antifoulingprodukten ist in den beteiligten EU-Anrainerstaaten sehr unterschiedlich und soll auf ihre Umsetzung bzw. Akzeptanz geprüft werden, um den Einsatz von nicht zugelassenen Bioziden und Biozidprodukten in den beteiligten Ländern zu reduzieren. Gleichzeitig sind eine Reihe von Produkten und Verfahren auf dem Markt, welche bisher von den Eignern nur unzureichend eingesetzt werden. Im Rahmen des Projekts sollen mit Hilfe aktueller Medien umweltfreundliche Verfahren und Produkte im Sportbootbereich stärker bekannt gemacht werden.