Kurzname: BONUS ECOSYSTEM SERVICE – BaltSpace
Projekt: BONUS ECOSYSTEM SERVICE BaltSpace: Wege zu einem nachhaltigen räumlichen Management der Ostsee
Laufzeit: 01.04.2015 bis 31.03.2018
Koordination:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Södertörn University, School of Natural Sciences, Technology and Environmental Studies (Schweden)
SE-14189 Huddinge

Projektpartner:
Programm: BMBF Rahmenprogramm Forschung für nachhaltige Entwicklung (FONA3)
Themenschwerpunkt: Küstenforschung
Ziele:

Meeresraumordnung ist ein zentrales Instrument in der europäischen Meerespolitik, nicht nur vor dem Hintergrund zunehmender Nutzungen der Meere weltweit und einem oftmals schlechten Umweltzustand mariner Ökosysteme. Zugleich ist dieses Instrument noch jung und wirft in der praktischen Umsetzung zahlreiche Fragen auf. BaltSpace möchte einen wesentlichen Beitrag zur erfolgreichen Entwicklung dieses Werkzeuges liefern. Ziel des Projektes ist die Bereitstellung von wissenschaftsbasierten Ansätzen und Werkzeugen zur Unterstützung der Meeresraumordnung sowie zur Stärkung gesellschaftlicher Managementfähigkeiten in marinen Räumen. Es gilt insbesondere, Hemmnisse und Potenziale bei der Integration der Meeresraumplanung zu untersuchen. Auf dieser Basis sollen innovative interdisziplinäre Forschungsansätze und Werkzeuge entwickelt und getestet werden, mit deren Hilfe Integrationshemmnisse überwunden werden können. Hierbei wird nach vier verschiedenen Klassen an Integrationsaspekten unterschieden, die sowohl ökosystemare Aspekte als auch soziale und kulturelle Besonderheiten umfassen, institutionelle Strukturen oder auch transnationale Kooperation.

Projektwebseite:

Weitere Informationen finden sich auf den Projektwebseiten und den BONUS Webseiten.