Kurzname: FS SONNE (So 269) - SOCLIS-SONNE
Projekt: SO 269 - SOCLIS-SONNE: Süd Chinesisches Meer- natürliches Laboratorium unter klimatischen und anthropogenen Stress
Laufzeit: 01.04.2019 bis 31.08.2021
Koordination:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Leibniz Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW), Meereschemie (Biophysikalische Wechselwirkungen)
Seestraße 15
18119 Rostock

Projektpartner:

Universität Hamburg, Institut für Geologie (Biogeochemie)

Programm: Küsten-, Meeres- und Polarforschung für Nachhaltigkeit (MARE:N)
Themenschwerpunkt: Küstenmeerforschung
Ziele:

Im Rahmen des Verbundprojektes „SOCLIS-SONNE“ sollen Austauschprozesse Land-Ozean (Perlfluss), Veränderungen der klima-gesteuerten physikalischen Antriebe (Monsun, ozeanische Zirkulation) und terrigene und marine Stoffflüsse (u. s. Kohlenstoff, Nährstoffe, Mikroplastik, Antibiotika) vom nördlichen Schelf des Südchinesischen Meeres bis in die tieferen ozeanischen Regionen untersucht werden. Das Untersuchungsgebiet zeichnet sich durch eine extrem hohe fluviatile Zufuhr von Nährstoffen, Schadstoffen und Suspension aus. Es befindet sich in einer Region die von zentraler Bedeutung für zukünftige Megastädte und Industrie-Ballungszentren in den Küstenregionen Chinas ist. Daher stellt es ein ideales Modellsystem zur Erforschung der natürlichen zeitlichen und räumlichen Variabilität der ozeanischen Prozesse und der anthropogenen Ökosystembelastung dar.