Kurzname: CLISTORM
Projekt: CLISTORM: Untersuchung und Synthese der Sturmflutgefahr entlang der chinesischen Küste unter dem Einfluss von Klimaveränderungen
Laufzeit: 01.08.2017 bis 31.07.2020
Koordination:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Universität Hamburg, Institut für Meereskunde (IfM)
Bundesstr. 53
20146 Hamburg

Programm: Küsten-, Meeres- und Polarforschung für Nachhaltigkeit (MARE:N)
Themenschwerpunkt: Wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit mit China
Ziele:

Jedes Jahr verursachen Sturmfluten verbunden mit tropischen Zyklonen schwere Verluste entlang chinesischer Küstengebiete. Da diese Zyklone von Klimaveränderungen signifikant beeinflusst werden, ist es von großem Interesse zu verstehen, wie stark potentielle Sturmflutgefahren von einer Klimaerwärmung abhängig sind. Im Rahmen des Vorhabens sollen zunächst die Zugbahnen der Sturmtiefs mit Hilfe vorhandener Archiv-Daten für den West-Pazifik analysiert werden. Anschließend werden die Beobachtungsdaten in ein gekoppeltes Modellsystem eingepflegt, um Sturmfluten für verschiedene Klimabedingungen zu simulieren. Auf diese Weise lassen sich Variabilität und Trend der Sturmflutgefahren für verschiedene chinesische Küstengewässer näher bestimmen und Aussagen über die regionalen Auswirkungen des globalen Klimawandels auf die Stärke und Frequenz von Sturmfluten treffen. Abschließend sollen die Ergebnisse des Projektes so aufbereitet werden, dass zielgerichtete Empfehlungen für den Küstenschutz und das Küstenzonen-Management den lokalen Katastrophenschutzbehörden bereitgestellt werden können.