Kurzname: CHASE
Projekt: CHASE: Chronobiologische Untersuchungen in einem sich verändernden arktischen Ökosystem
Laufzeit: 01.08.2018 bis 31.07.2021
Koordination:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Universität Oldenburg, Institut für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM)
Ammerländer Heerstr. 114-118
26129 Oldenburg

Projektpartner:

Scottish Association for Marine Science (SAMS) Oban

Programm: Küsten-, Meeres- und Polarforschung für Nachhaltigkeit (MARE:N)
Themenschwerpunkt: Wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit mit Großbritannien
Ziele:

Das Projekt CHASE untersucht anhand von Copepoden und Krill, wie ökologisch wichtige arktische Zooplankton-Arten auf den Klimawandel reagieren werden. Mit der Erwärmung des arktischen Ozeans verlagern diese Zooplankton-Organismen ihr Verbreitungsgebiet polwärts, was mit einer Exposition unter extremeren Tageslängen in den höheren Breiten einhergeht. Die Tageslänge ist entscheidend für das Verhalten, die Physiologie und die genetischen Reaktionen von Zooplankton, daher ist es das Ziel des Vorhabens, die Reaktionen der Organismen auf ihre neue Umgebung mit Fokus auf die zirkadiane biologische Uhr zu untersuchen, die wichtige saisonale Ereignisse im Lebenszyklus koordiniert.

Projektwebseite:

Weitere Informationen können den Webseiten »Changing Artic Ocean« entnommen werden.