Blick auf einen kollabierten Gletscher in Rutog, Westtibet, 2016.

Die Hochgebirgsgletscher sind weltweit auf dem Rückzug. Allerdings ist es in einigen Fällen nicht ein stilles Verschwinden wie in den Alpen, sondern eine mehr oder weniger machtvolle Lawine aus Eis, Geröll und Schlamm, die ein kollabierender Gletscher zu Tal ...

Dorfbewohner aus der Nähe von Beira warten nach dem Zyklon Idaiauf Versorgung durch das Hilfswerk der US-Regierung USAID.

In dieser Woche fand in Genf die Globale Plattform zur Verringerung des Katastrophenrisikos statt. Die Konferenz wird von UN-Organisationen alle zwei Jahre veranstaltet, um den weltweiten Standard im Katastrophenschutz zu diskutieren. In diesem Jahr standen ...

Eine Echte Karettschildkröte in einem Korallenriff der Malediven. Die beiden Arten der Gattung sind vom Aussterben bedroht.

Der Schwund der Artenvielfalt ist die zweite große Krise, die sich auf der Erde zusammenbraut. Anders als dem Klimawandel wird der abnehmenden Biodiversität noch vergleichsweise wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Mit einem Globalen Zustandsbericht, der jetzt in ...

Blick auf das Gelände in Helsinki, auf dem das Geothermiekraftwerk errichtet werden wird.

Die Geothermie hat in jüngster Zeit einen schweren Stand in der Öffentlichkeit. Obwohl die Nutzung der Erdwärme als erneuerbare Energie im Trend liegt und selbst in so alten Kontinentalkernen wie dem skandinavischen Schild offenbar wirtschaftlich nutzbar ist, ...

Heftige Platzregen kommen in der Regel überraschend.

Niederschläge und Gewitter sind die Achillesferse der Wettervorhersage. Rund 30 Prozent der normalen Regenfälle und bis zu 80 Prozent der Starkregen werden falsch prognostiziert. Der Grund: Selbst hochmoderne Wetter-Modelle arbeiten mit einer Auflösung, die ...

Die Polynja in der Lazarev-See aus dem Jahr 2017.

In den antarktischen Wintern Mitte der 70er Jahre klaffte mitten im dicken Packeis der Lazarev-See ein gewaltiges Loch. Berechnungen ergaben, dass sich dort ein eisfreies Gebiet von der Größe der britischen Inseln gebildet hatte. Diese Weddell-Polynja ...

Masao Iwai, Kochi University, Japan, und Anna Ruth Halberstadt,  University of Massachusetts, USA, untersuchen einen der Sedimentkerne, die das US-Bohrschiff "Joides Resolution" im Rahmen des internationalen Meerestiefbohrprogramms in der Amundsensee erbohrte.

Vor knapp drei Wochen ist das US-amerikanische Bohrschiff "Joides Resolution" von einer Expedition in die antarktische Amundsensee in den chilenischen Hafen Punta Arenas zurückgekehrt. Die Expedition im Rahmen des Internationalen Meerestiefbohrprogramms IODP ...

Waldbrände in Südschweden, Sommer 2018.

Zum zweiten Mal hat das Erdbeobachtungsprogramm der EU, Copernicus, einen Klimastatusbericht herausgegeben. Eingeflossen sind Klima- und Wetterdaten vieler, nicht nur europäischer Satelliten, Bodenstationen und Modellrechnungen. Der Bericht wurde jetzt auf ...

Patania II

Im deutsch-belgischen Manganknollen-Lizenzgebiet ist der erste umfassende Ernteversuch gescheitert. Ende März gab das belgische Bergbautechnikunternehmen DEME bekannt, dass das Kabel, an dem die Versuchserntemaschine Patania II bis in mehr als 4000 Meter ...

 Monsunregen über Bamako, Burkina Faso.

Klimaforschung gehört zu den am höchsten technisierten Wissenschaften. Kaum eine andere benötigt zum Beispiel so viel Computerleistung. Das hat gerade für Afrika gravierende Konsequenzen, denn auf dem Kontinent ist man in Sachen Rechenleistung, ...

Ein Erdbeben erschütterte am 15.11.17 die südkoreanische Hafenstadt Pohang.

Eine große Untersuchungskommission, die im Auftrag der südkoreanischen Regierung das Magnitude-5,5-Erdbeben in der Hafenstadt Pohang und den Zusammenhang mit einem Geothermieprojekt in unmittelbarer Nähe klären sollte, hat ihren Abschlussbericht vorgelegt. ...