Der Weltklimarat hat im südkoreanischen Incheon seinen Sonderbericht zum 1,5-Grad-Klimaschutzziel vorgelegt. Die Wissenschaftler sparten auf der Pressekonferenz nicht mit Ermahnungen an die Adresse von Gesellschaft und Politik. Sie sehen die Menschheit in ...

Waldbrände waren in diesem Jahr die große Gefahr im deutschen Nordosten, im vergangenen Jahr waren es Starkregen und Stürme. Der Klimawandel scheint für die Bundesländer Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern vielfältige Herausforderungen zu ...

Der Große Platz von Tikkal, einem der mächtigsten Maya-Staaten der Klassischen Zeit.

Die Maya in Mittelamerika haben in ihrer Blütezeit den Dschungel des heutigen Guatemala offenbar intensiv für ihre Landwirtschaft genutzt. Zu diesem Ergebnis kommt die umfassendste Fernerkundungskampagne, die im Tiefland von Petén auf der Halbinsel Yucatán je ...

Raúl Gordillo vom Naturkundemuseum San Juan befreit einen Knochen von Ingentia vom umliegenden Gestein.

Die Sauropoden gehören zu den erfolgreichsten und bekanntesten Gruppen unter den Dinosauriern, so zählen Brachiosaurus oder Brontosaurus zu ihnen. Gemeinhin wird angenommen, dass die Tiergruppe sich im Jura entwickelte, nachdem ein Massenaussterben die Bühne ...

Jochen Brocks (links) und Ilja Bobrowsky (rechts) in ihrem Labor an der ANU in Canberra.

Die kambrische Artenexplosion kam wohl doch nicht so überraschend, wie die fossile Überlieferung nahelegt. Rund 30 Millionen Jahre bevor scheinbar aus dem Nichts zahlreiche Tierarten die Bühne des Lebens betraten, gab es schon die ersten vielzelligen ...

Hendrick Averkamp: Die Freuden des Winters (17. Jahrhundert).

Eine Serie von Vulkanausbrüchen und eine schwächelnde Sonne werden gemeinhin als Ursache der Kleinen Eiszeit angesehen, die vom 15. bis 18. Jahrhundert die Temperaturen auf der Nordhalbkugel der Erde in den Keller schickte. Doch die Diskussion über die ...

Blick in die Kammer der Höhle von Sanxing, Guizhou, aus der der Stalagmit stammt.

Ein Tropfstein aus dem Südwesten Chinas hat einen rapiden, aber zeitlich begrenzten Umschlag des Erdmagnetfeldes vor 98.000 Jahren aufgezeichnet. In den Abhandlungen der US-Akademie der Wissenschaftler berichtet ein chinesisch-australisches Team über ihren ...

Beim Beben von 2016 zusammengebrochener Wall der Edo-Festung Kumamoto.

Erdbeben kommen in der Regel nicht allein, vor allem wenn es sich um die schadenträchtigen starken Erschütterungen handelt. Von großer Bedeutung für den Katastrophenschutz ist daher, nach solchen Schadenbeben zu erfahren, wo die bisweilen schweren Nachbeben ...

Sonnenuntergang nachdem im Jahr 1982 der Chichón in Mexiko ausgebrochen war.

Die Klimaschutzziele, die die Menschheit auf den diversen Weltgipfeln verabschiedet hat, werden immer schwerer erreichbar, je weiter das Jahrhundert vorrückt. Umso verführerischer schillern diverse Geoengineering-Methoden, mit denen absichtlich ins ...

Blick auf Zürich, den Zürichsee und die Alpen.

Die Stadt Zürich hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt. Bis zum Jahr 2050 soll in der Kommune für jeden ihrer rund 400.000 Einwohner nur noch eine Tonne Kohlendioxid im Jahr freigesetzt werden – weniger als ein Drittel der derzeitigen Emission. Zukünftig wird ...

Die Paläontologen Richard Roberts, Vladimir Ulianov und Maxim Kozlikin in der Denisova-Höhle

In der aktuellen "Nature" berichten Paläogenetiker unter Leitung von Svante Pääbo vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie über die Tochter einer Neandertalerin und eines Denisovaners. Die Forschergruppe hatte das Erbgut von "Denisova 11" ...