Der arktische Ozean unterhalb der Meereisdecke war bislang ein für Menschen weitgehend unzugängliches Terrain. Mit einem neuen Hybrid-U-Boot aus den USA können Meeresforscher jetzt unter intakten Eisdecken entlangfahren und diese erkunden. Die Tauchfahrten ...

Wer der Erde das Wasser gebracht hat, ist eine heiß umstrittene Frage. Immer wieder wurden Kometen als Wasserträger ins Spiel gebracht, schließlich bestehen sie zum allergrößten Teil daraus. Doch bei früher untersuchten Exemplaren, die aus der Oortschen Wolke ...

Der Osten des indischen Subkontinents gehört laut UN zu den ärmsten und am dichtesten besiedelten Regionen der Erde. Die mehr als 300 Millionen Menschen der Region leben zudem mit einem der höchsten Erdbebenrisiken der Welt, denn unter dem dicken ...

Tief unter dem Eispanzer der Antarktis liegt eines der höchsten und schroffsten Gebirge der Erde - und mit Sicherheit dasjenige, das die Menschheit zuletzt entdeckte. Erst 1958 wurden die Gamburtsev-Berge auf der dritten sowjetischen Antarktisexpedition ...

Der US-Bundesstaat Hawaii mitten im Pazifik gehört zu den am stärksten von Tsunamis bedrohten Gebieten der Erde. Im Südosten, Nordosten und Nordwesten liegen die Bruchzonen des pazifischen Feuerrings, an denen sich schwerste Erdbeben ereignen können. Der ...

Prognosen sind nicht nur dann schwierig, wenn sie die Zukunft betreffen. Gängige Klimamodelle schwächeln offenbar bei der Nachbildung der Vergangenheit - zumindest, wenn man den in Bohrkernen und Korallenstöcken schlummernden Informationen über die ...

Es sind die letzten Tage des jüngsten deutschen Forschungsschiffes in heimischen Gewässern. Nach ausgiebigen Testfahrten wurde die "Sonne" jetzt an die Wissenschaft übergeben. Derzeit besucht das Schiff fünf deutsche Küstenstädte, um der Öffentlichkeit zu ...

Lange hatte es ausgesehen, als sei die Landwirtschaft eine Art Geniestreich gewesen, eine Revolution in der Jungsteinzeit - als sich die Menschheit gerade von den Krisen der jüngsten Eiszeit erholte und vermehrte. Doch die verführerische Theorie wurde von den ...

Die erste Landung einer Raumsonde auf einem Kometenkern hat offenbar gut geklappt. Die ESA-Sonde Philae sendet regelmäßig von der Oberfläche von Tschurjumow-Gerasimenko. Allerdings gibt es Probleme mit der Lage der Sonde. Die Landesonde Philae ist auf dem ...

Der Streit um das Ende der Dinosaurier gehört zu den heftigsten und giftigsten Kontroversen der Geowissenschaften. Asteroideneinschlag vor der mexikanischen Halbinsel Yucatan oder Ausbruch der Dekkan-Flutbasalte in Indien, so lauten seit den 80er Jahren die ...

Der Erdmond gilt als Himmelskörper, der schon seit langer Zeit geologisch tot ist. Der Vulkanismus soll vor spätestens einer Milliarde Jahren erloschen sein. In "Nature Geoscience" berichten Wissenschaftler aus den USA und Deutschland jetzt von insgesamt 70 ...