Die Anomalocariden galten als die Haie der kambrischen Meere. Die "ungewöhnlichen Garnelen" waren primitive Gliederfüßer, deren stachelbesetzte Kopfklauen nahelegen, dass sie wohl zu ihrer Zeit gefährliche Räuber waren. Nun jedoch enthüllen neue Fossilfunde ...

40 Jahre lang wartete im Archiv des schwedischen Naturkunde-Museums in Stockholm ein Pflanzenfossil auf seine Untersuchung. Jetzt erwies es sich als paläontologischer Schatz: Bei dem unscheinbaren Fossil handelt es sich um ein 180 Millionen Jahre altes ...

Zahnwale jagen ihre Beute mit einer Art Sonar, wie unter den Säugetieren sonst nur die Fledermäuse. Wann sie diese Fähigkeit entwickelt haben, war bislang unklar. Nun haben US-Paläontologen in South Carolina den Schädel eines 28 Millionen Jahre alten Zahnwals ...

Kohlendioxid in tiefen Gesteinsschichten zu deponieren, über diese Technologie wird heftig diskutiert. Die wichtigste Frage ist, ob die geologischen Speicher so dicht sind, dass das Gas auch tatsächlich unten bleibt. Der norwegische Öl- und Gaskonzern Statoil ...

Im zukünftigen Kampf gegen den Klimawandel sollte sich die Menschheit nicht auf "Wunderwaffen" verlassen. Der leichte Weg, statt drastischer Emissionskürzungen bei den Treibhausgasen, sogenannte Geoengineering-Methoden einzusetzen, stellt sich immer mehr als ...

Aus den Weltmeeren bedienten sich schon die frühesten Vertreter der Gattung homo, doch der moderne Mensch verändert durch seine Nutzung die Ökosysteme in den Weltmeeren in außerordentlich großem Maße, und das nicht erst seit Beginn der Industriellen ...

Eine Expedition des Internationalen Meerestiefbohrprogramms führte im vergangenen Herbst in die Ostsee. Der europäische Teil des IODP bohrte an acht Stellen in den Meeresboden, um die dynamische Geschichte des Randmeeres zu ergründen und Genaueres über die ...

Vor etwas mehr als 12.000 Jahren bedeckte ein riesiger Eispanzer weite Teile Nordeuropas, Grönlands und Nordamerikas. Allerdings sah es in Asien und Sibirien, Alaska und selbst im kanadischen Yukon ganz anders aus: Dort war das Land eisfrei, das Klima kalt ...

Um das Alter des Grand Canyons tobt seit rund 140 Jahren eine intensive Debatte. Angestoßen hat sie John Wesley Powell, der 1869 als erster Europäer die gesamten 1500 Kilometer des Colorado abfuhr und dabei die beeindruckende Schlucht entdeckte. Er meinte, ...

Im Mai 2011 brach der Grímsvötn auf Island aus - und rief sofort Erinnerungen an den Ausbruch des Eyjafjallajökull ein Jahr zuvor wach: Der hatte sechs Tage lang großräumig den internationalen Flugverkehr lahmgelegt, mehr als 95.000 Flüge fielen aus. Auch die ...

Unter dem dicken Eispanzer der Antarktis liegen zahlreiche Seen, die zum Teil seit Jahrmillionen vom Rest der Welt abgeschnitten sind. Drei von ihnen waren das Ziel von drei Bohrprojekten. Das britische in den Lake Ellsworth scheiterte im Dezember 2012 an ...