• Regionaler Klimawandel: trockener Südwesten, feuchter Nordosten

    Führende Klimaforscher in Deutschland, darunter Forscher der Uni Hohenheim, stellen erstmals aktuelle belastbare Klimaprojektionen für Deutschland und die Flusseinzugsgebiete vor. Heiße und trockene Sommer, milde und feuchte Winter: Klimaforscher der Universität Hohenheim in Stuttgart und ihre Projektpartner präsentieren heute und morgen in Wiesbaden die Ergebnisse ihrer regionalen ...

    weiterlesen...

    Aus News

  • Neue Weltkarte zeigt Karstgrundwasserleiter

    Bis zu einem Viertel der Weltbevölkerung ist ganz oder teilweise von Frischwasser aus Karstgesteinsschichten abhängig. Über die verzweigten Karstgrundwasserleiter verbreiten sich aber auch Schadstoffe leicht über große Gebiete. Bislang fehlte ein genauer Überblick der globalen Verteilung dieser sogenannten Karstaquifere. Nun hat ein internationales Wissenschaftlerteam unter Schirmherrschaft der ...

    weiterlesen...

    Aus News

  • Gestochen scharfe Atmosphärenbilder

    Im DLR-Fernerkundungszentrum Oberpfaffenhofen sind die ersten Bilder des neuen europäischen Erdbeobachtungssatelliten Sentinel-5P vorgestellt worden. Der Satellit umkreist die Erde seit dem 13. Oktober auf einem niedrigen Orbit in 824 Kilometern Höhe. Die Daten sollen unter anderem über das Copernicus-Atmosphärenmonitoring-System CAMS zeitnahe Informationen über die Luftqualität in Europa  und ...

    weiterlesen...

    Aus Wissen

  • Zeuge aus der Kupferzeit

    Gut 26 Jahre ist es her, dass sich ein vermeintlich verunglückter Bergsteiger in den Ötztaler Alpen als mumifizierter Kupferzeitmann entpuppte, der 5300 Jahre lang im Gletschereis des Tisenjochs konserviert worden war. Seither hat "Ötzi", wie er bald hieß, Fachwelt wie Publikum gleichermaßen fasziniert. Heute kommt der Spielfilm "Der Mann aus dem Eis" in die Kinos, eine bildgewaltige, aber oft ...

    weiterlesen...

    Aus Wissen

  • Teilchenbeschleuniger in Wolken

    Gewitter bringen Elektronen offenbar auf derartige Geschwindigkeiten, dass sie Neutronen aus Atomkernen herausschlagen können und so Zerfallsketten in der Atmosphäre auslösen, die denen der harten kosmischen Strahlung gleichen. Japanische Hochenergiephysiker haben das jetzt bei einem Gewitter über der japanischen Westküste beobachtet und in "Nature" mitgeteilt. Die Unwetter wären damit neben der ...

    weiterlesen...

    Aus Wissen

  • Erleuchtete Nächte

    Zu den vollkommen neuen Phänomenen, die der Mensch mit seiner Industriellen Revolution auf der Erde etabliert hat, gehört die Erleuchtung der Nacht. Waren es früher nur Vulkanausbrüche oder Brände, die in der dunklen Tageszeit für Licht sorgten, taucht inzwischen die künstliche Beleuchtung große Areale der Erdoberfläche rund um die Uhr in geradezu gleißendes Licht. Eine Studie, die jetzt in ...

    weiterlesen...

    Aus Wissen

  • #14: Der falsche Fisch

    Die letzte von 109 Messstationen im deutschen Lizenzgebiet liegt hinter uns. Elf Tage Transit bis nach Kapstadt liegen noch vor uns. Während der Fahrt dorthin hat die Sonne drei Magnetometer-Sonden im Schlepptau. Die Messungen werden rund um die Uhr am Computer überwacht. Nach drei Tagen stoppt die Aufzeichnung plötzlich. Hektisch eilen die Mitarbeiter des Teams um BGR-Geophysiker Dr. Ingo ...

    weiterlesen...

    Aus Indischer Ozean III

  • #13: Fallensteller der Tiefsee

    Sie richten ihre Blicke konzentriert in die Ferne auf den tiefblauen Ozean. Einige sind mit Fernglas bewaffnet. Mittlerweile ist ein Wettstreit entbrannt, wer als erster etwas erspäht, und so ist es auch heute wieder: "Da sind sie!", meldet Kapitän Lutz Mallon und zeigt auf die in den Wogen auf und ab hüpfenden gelben und roten Bälle. Das Schiff fährt so nah wie möglich an die Auftriebsbälle ...

    weiterlesen...

    Aus Indischer Ozean III