Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite

News

Neue Einblicke in den geheimnisvollen Meeresboden

Neue Einblicke in den geheimnisvollen Meeresboden

Während einer Expedition des deutschen Forschungsschiffs METEOR im Jahr 2012 entdeckten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel zusammen mit Kollegen aus Bremen und Halle sowie aus Portugal, Spanien und Großbritannien bis dahin unbekannte Schlammvulkane... Mehr…

Wissen

Gene stützen Steppen-Hypothese

Gene stützen Steppen-Hypothese

Paläogenetiker haben erneut Bewegung in einen jahrzehntealten Streit unter Anthropologen gebracht. Eine Untersuchung zu den genetischen Beziehungen der Europäer in der Jungsteinzeit stützt die sogenannte Steppen-Hypothese zum Ursprung der Indoeuropäischen Sprachfamilie. Die Studie in "Nature" zeigt... Mehr…

Viel Sauerstoff, aber nichts zu "knabbern"

Viel Sauerstoff, aber nichts zu "knabbern"

Sauerstoff und einzelliges Leben bis hinab auf die nackte ozeanische Kruste haben Geobiologen mit dem US-Bohrschiff "Joides Resolution" im pazifischen Meeresboden entdeckt, und das in einem der nährstoffärmsten Gebiete der Weltmeere. Ihre Ergebnisse stellten sie jetzt in "Nature Geoscience" vor. Mehr…

Eismond mit heißen Quellen

Eismond mit heißen Quellen

Geochemiker haben mit der Raumsonde Cassini winzige Quarzkörnchen im sogenannten E-Ring des Saturn gefunden. Sie wären Indizien für hydrothermale Tätigkeit bei mindestens 90 Grad Celsius auf dem Eismond Enceladus. Unter solchen Umständen wäre auch Leben auf dem rund 500 Kilometer großen Mond denkbar.... Mehr…

Komplizierte Geschichte

Komplizierte Geschichte

Seit 2.500 Jahren leben die Neapolitaner im Schatten des Vesuv. Doch der beeindruckende Kegel ist bei weitem nicht die größte Bedrohung für Italiens drittgrößten Ballungsraum. Im Westen der Metropole erstrecken sich über 150 Quadratkilometer die Phlegräischen Felder, Europas größter Vulkan.... Mehr…

GEOTECHNOLOGIEN

Hangrutsch - Bodenbewegungen frühzeitig erkennen

Hangrutsch - Bodenbewegungen frühzeitig erkennen

Plötzliche Bodenbewegungen wie Hangrutsche oder Felsstürze können weitreichende Schäden verursachen - etwa, wenn Böschungen auf Autobahnen oder Bahntrassen rutschen. Lässt sich eine solche Gefahr frühzeitig erkennen? Mehr…

Georadar - Stabilität von Deichen ermitteln

Georadar - Stabilität von Deichen ermitteln

Wie stabil ist ein Deich bei Hochwasser? Das Georadar hilft, diese Frage zu beantworten. Mit dieser Methode lässt sich messen, welche Deichabschnitte stark durchnässt sind und verstärkt werden müssen. Mehr…

Fernerkundung: Die Erde aus dem Weltraum

Fernerkundung: Die Erde aus dem Weltraum

Klimaveränderungen, Bewegungen im Erdinneren, der Zustand des Erdmagnetfelds – viele Geheimnisse unseres Planeten blieben ohne Satellitenmissionen im Verborgenen. Grund genug für die GEOTECHNOLOGIEN, dieses spannende Forschungsfeld über viele Jahre zu fördern. Mehr…

CO₂ im Untergrund speichern

CO₂ im Untergrund speichern

Im Kampf gegen den Klimawandel wird nach Instrumenten gesucht, die die Zeit bis zu einer überwiegenden Versorgung mit Erneuerbaren Energien überbrücken. Vor diesem Hintergrund engagierten sich die GEOTECHNOLOGIEN in verschiedenen Projekten, die eine sichere Lagerung von Kohlendioxid im Erdboden untersuchten.... Mehr…