Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite

Geozahl des Tages

geozahl_160504

… Kubikkilometer Regenwasser sind pro Jahr für den Menschen nutzbar. Das entspricht 16.000 Litern pro Person pro Tag. Abhängig vom Lebensstil benötigt ein Mensch täglich 2000 bis 5000 Liter. Da das Wasser ungleich verteilt ist, steht in vielen Gegenden der Erde jedoch weitaus weniger zur Verfügung.

News

Entdeckungstour in die Tiefen der Weltmeere

Entdeckungstour in die Tiefen der Weltmeere

"Wir forschen für die Zukunft unserer Meere und Ozeane", betont Bundesforschungsministerin Johanna Wanka. Spannende und ungewöhnliche Einblicke in die Welt der Meere und Ozeane eröffnet das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft ab sofort auf seiner Fahrt durch Deutschland. Die Exponate an Bord laden zum Entdecken und Ausprobieren ein. Mehr…

Wissen

Leben unter extremen Bedingungen

Leben unter extremen Bedingungen

2500 Meter unterhalb des Meeresbodens erbohrte das japanische Bohrschiff Chikyu im Sommer 2012 die Reste eines ehemaligen Waldbodens. In ihm leben immer noch Mikroben, Nachfahren der damaligen Waldbodenbewohner. Es ist allerdings nicht unbedingt die beste Umgebung, in der sie existieren müssen. Auf dem Tiefbohrsymposium in Heidelberg stellten zwei Wissenschaftler ihre jüngsten Erkenntnisse... Mehr…


Temperatursturz nach Vulkanausbrüchen

Temperatursturz nach Vulkanausbrüchen

Eine Klimaanomalie hat in der ersten Hälfte des 6. Jahrhunderts viele Zivilisationen auf der Nordhalbkugel in Krisen gestürzt. Seit einiger Zeit wurde bereits vermutet, dass Vulkane Schwefelaerosole ausgestoßen haben und damit für die simultanen Schwierigkeiten der Maya, in Skandinavien und China und im Oströmischen Reich verantwortlich sein könnten. Im vergangenen Jahr entdeckten Forscher... Mehr…


Risikofaktor Natur im Wandel

Risikofaktor Natur im Wandel

Allem technischen Fortschritt zum Trotz bleibt die Menschheit den Naturgewalten weiterhin ausgesetzt. Auf der Jahrestagung der Europäischen Geowissenschaftlichen Union (EGU) in Wien zeigten Wissenschaftler, dass Opferzahlen und materielle Schäden zwar leicht abnehmen. Gleichzeitig, so ihre Warnung, ändere sich jedoch die Risikostruktur: Stürme und ihre Begleiterscheinungen haben in den... Mehr…


Wirklich steinalte Kunst

Wirklich steinalte Kunst

Die südfranzösische Chauvet-Höhle im Tal der Ardèche ist die älteste Bildergalerie der Welt. Altsteinzeitliche Künstler haben hier 447 Tierzeichnungen auf den Wänden der Kalksteinhöhle angebracht – und mit ihnen mehr als 16 pleistozäne Tierarten buchstäblich verewigt. Ein aufwendiges Datierungsprojekt hat die Zeichnungen und weitere Spuren menschlicher Nutzung jetzt auf ein Alter... Mehr…

Im Porträt

Im Porträt: Dr. Juliane Müller

Im Porträt: Dr. Juliane Müller

Für das Alfred-Wegener-Institut forscht Dr. Juliane Müller in der Arktis und wurde 2012 für ihre Promotion über die arktische Meereisausdehnung mit dem Deutschen Studienpreis ausgezeichnet. Mehr…